Ein Neuer aus der Vorderpfalz

  • Hallo RV Freunde


    ich bin der aktuell "Neue"

    Mein Name ist Peter, und ich fahre seit ein paar Wochen meine RV WIEDER!!


    Sie kam 1984 zu meinem jüngeren Bruder, Seit der aber 1986 seinen Autoführerschein machte hatte er kein Interesse mehr daran und ich hab sie noch eine ganze Weile weitergefahren, trotz Auto;) Lag aber auch daran, das meine damalige Freundin ne Vespa hatte und wir viel mit den kleinen unterwegs waren. Daswurde dann so gegen 1995 weniger bis sie nur noch rumstand. Ich hab mir dann 2003 ein Motorrad gekauft (Transalp) und später eine CB Sevenfifty die ich heute noch fahre. Ich hab aber immer den Gedanken gehegt, die Kleine bei meinen Eltern abzuholen und die flott zu machen.

    Genau dieses ist jetzt mit tatkräftiger Hilfe eines Freundes passiert. und seit drei Wochen läuft die Kleine wieder wie ein Uhrwerk. Nun muß sie nur noch hübsch gemacht werden, in diese Richtung ist schon einiges passiert, aber von Hübsch ist sie doch noch ein Stück entfernt.

    wie ich schon gesehen habe gibt es ein paar Fories hier in der Nähe, da schicke ich doch gleich mal einen Gruß nach Mannheim (da bin ich aufgewachsen (Neckrau, Neuostheim Herzogenried) und nach Lampertheim. Ich hab 10 Jahre in Bürstadt gewohnt, und dort hat die Kleene im Schuppen warten müssen bis ich sie geholt hab. Mist irgendwas war noch in der Nähe.... mein Gedächnis lässt nach...:huh:

    Sobald ich rausbekommen habe, wie man Bilder hochläd, kommen natürlich auch Bilder, und Fragen und .... na ihr wisst schon


    Gruß´Peter

  • Hallo Peter,


    herzlich willkommen im Forum.

    Sieht doch recht nett aus die Kleine, wenn man vom Gepäckträger absieht. Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Mopped.


    Gruß Martin

  • 'Nanu?


    was meint ihr mit Heckansatz?


    das unterschiedliche Blau am Fender? da hatte war ein Riss den hat mein Kumpel geschweisst verzinnt und mit blauer Farbe korigiert! war halt keine Originalfarbe. Das gehört zu einem der vielen TODOs das vernünftig zu lackieren...

    Bei dem Gepäckträger bin ich am überlegen ob Polieren noch was bringt oder ob ich den zum Pulvern gebe. was meint ihr?


    Da ist halt noch viel zu tuen....

    ähh wie kann ich das Chrom am besten aufarbeiten? Nevrdull ? Elsterglanz? irgend ne Politur?


    Gruß Peter

  • Ja, mit Heckansatz meinen wir den kleinen unteren Blechansatz. Da faulen die RVs am liebsten.... Schau das er vernünftig gerichtet wird, ggf. Nochmals komplett abbauen. Bestenfalls den Rahmen komplett Sandstrahlen und neu lackieren.

    Beim Chrom kann ich dir nur die Chrompolitur von Autosol empfehlen. Leicht zu verarbeiten und sehr effektiv, wenn die Pickel noch nicht all zu weit fortgeschritten sind... ;)

  • Das Ende der 50er Karosserie hat einen angesetzten Kotflügel auf dem auch das Rücklicht befestigt ist. So wie ich das meiner erleben durfte ist zur Befestigung eine Blechdopplung an der Rahmenseite angeschweißt, die Verlängerung war mit 4 Schräubchen befestigt. Bilder gibt es in diesem Thread, besonders im 5ten Beitrag 


    Angerotteter Chrom lässt sich optimaler Weise und mit relativ geringen Kraftaufwand mit Messingwolle in Verbindung mit einer Politur oder dickflüssigen Öl bearbeiten. Wird zwar nicht wieder wie neu, aber je nach Ausgangszustand gibt es aber recht ansehnliche Ergebnisse.

    So aufgearbeitete Teile reibe ich üblicher Weise mit FLUID-FILM ein und lass das Zeug in die hinterbliebenen Poren "in" den Chrom einziehen. Je länger um so besser. Das ain den Rostkräterchen eingezogene Fett verzögert die Alterung merklich.

    Es ist und bleibt aber aufgearbeiter Chrom und keine Neuverchromung!


    Edelstahlwolle soll auch gehen, Stahlwolle hinterläst sichtbare Kratzer.

  • Mist jetzt wollte ich heute was Arbeiten und einen schönen neuen Thread aufmachen, mit einigen Bildern, und was ist?? die Hebebühne unserer Doppelgarage ist defekt8|:cursing: Ich bekomme kein Motorrad raus. Zum Glück war das Auto auf der Strasse


    Gruß Peter