Choke, Startprobleme

  • Hallo,


    hier mein erster Beitrag.


    Habe von meinem Vater eine RV 125 (glaube Bj. 76) geerbt. Sie ist in einem schönen Originalzustand. Aber die letzten Jahre wurde sie nicht mehr gefahren - sogar zum TÜV hatte er sie mit dem Lieferwagen transportiert.


    Leider springt sie nicht an. Den Mikuni-Vergaser hab ich schon zerlegt und alle Bohrungen gereinigt. Die Kerze ist immer nass. Wenn ich sie trockne, den Kickstarter einige Male betätige, und es dann nochmal versuche, kommen ein paar Zündungen, und dann nichts mehr. Dann ist sie wieder nass. Und das auch bei geschlossenem Benzinhahn. Heute hab ich mal den Auspuff abgeschraubt, und es kam etwas Benzin aus dem Krümmer gelaufen. Wie sieht es wohl dann im Kurbelgehäuse aus?


    Das Benzin stinkt schon etwas alt. Ich vermute den / die Fehler auch im Bereich undichter Benzinhahn und / oder altes Benzin. Wer wagt einen Blick in seine Glaskugel? Wer gibt Tipps zur Fehlersuche / -behebung?


    Ich wollte sie eigentlich jetzt am Wochenende mit zur Veterama in Mannheim nehmen, aber wenn sie nicht läuft, macht das auf einen Kaufinteressenten keinen guten Eindruck.


    Außerdem weiß ich nicht, was ich mit den Choke-Hebel machen muss - so wie auf den Foto, oder runterdrücken? In dem seitlich liegenden Blech über dem Ansaugstutzen ist CHOKE eingestanzt.

  • Hallo unbekannter Neuling.


    Eine Frage vorweg, hast du schon ein Servicemanual für die 125er?

    Fehlerursache kann wie du schon beschrieben hast, ein defekter Benzinhahn falsch eingestelltes bzw. undichtes Schwimmernadelventil oder undichtes Chokeventil sein.

    Als erstes würde ich den alten Sprit komplett ablassen und das komplette Kraftstoffsystem reinigen, danach mit neuem Benzin befüllen. Der Benzinhahn lässt sich leicht auf Dichtheit überprüfen, einfach Schlauch abziehen und auf OFF stellen. Dann sollte kein Benzin kommen.

    Ein undichte Benzinhahn ist jedoch irrelevant, sofern dein Schwimmernadelventil seinen Dienst verrichtet.

    Mein Verdacht geht eher in Richtung Zündzeitpunkt, Schwimmernadelventil oder Chokeventil. ;)

  • Ah, Danke für die schnelle Antwort.


    Ja, Service-Manual hab ich.


    Meinst Du - angesichts des Benzins im Krümmer - sieht es im Kurbelgehäuse ähnlich aus? Wenn ja, dann müsste ich das ja auch irgendwie rauskriegen ...


    Und kannst Du mir auch etwas zu meiner Choke-Frage sagen? Oder ist das dann doch zu modellspezifisch? (RV 50 vs. RV 125)


    Gruß, Peter

  • An Kraftstoff scheint es ja nicht zu mangeln bei deiner 125er. Soweit ich mich noch daran erinnern kann ist der Choke aktiv wenn der Hebel nach unten gedrückt ist. :/

    Das Benzin im Krümmer bzw. Auspuff kann sich auch durch unzählige Startversuche angesammelt haben...

    Am besten mal Auspuff ab, Kerze herausschrauben und über Nacht Ausgasen lassen.


    Ist denn dein Vergaser dicht, wenn du den Benzinhahn eine Weile offen stehen hast oder läuft Benzin über den Überlauf am Vergaser aus?

    Wie sieht denn dein Zündfunke aus, ist die richtige Zündkerze ist im richtigen Loch montiert?

  • 8| in einem Topf verbrennen?

    Je nach Menge könnte das Böse enden...


    Geringe Mengen ca. 5% könntest du ggf. beim tanken beimischen, sofern das alte Benzin nicht verunreinigt ist. Und dein Moped richtig läuft. ;)