Beiträge von heino

    Hast du zusätzlich Gemisch getankt ? Oder aber der rechte Kurbelwellensimmerring lässt Getriebeöl durch ,welches verbrannt wird .Wenn du beim schalten das Gas wegnimmst ,schaltest und wieder gas gibst,dann ruckelt sie ? Vergaser im Ultraschallbad reinigen (beim Rasenmäherhändler ) sauber einstellen(Anleitung bei http://www.schmudke.de ),Benzin und Mischöl wechseln,neue Kerze und neuen Luftfiltereinsatz ,dann schnurrt sie meistens wieder wie eine Katze.


    Gruss Heino

    das geht nicht so schnell und einfach!!! Man muss Geduld haben und ausprobieren glaub mir ich weiß wovon ich rede!

    Kann ich vollumfänglich unterschreiben !


    Vielfach sind nur kleine Vergaser drauf teilweise10er oder auch 8er .Bei meinem schweizer -Modell ist ein 14er drauf und auch ein 4 Ps-Zylinder.Da kommt ca 65 Km/h heraus,auf der Ebene und mit einem Fahrergewicht von 88 Kg. Die Ansaugstutzen sind durch eine Hartmetallbüchse verengt .Hahne hat immer gesagt,es bringt der beste Athlet nichts ,wenn man ihm die Kehle zuhält ,als Beispiel zum besseren Verständnis.

    Also: Grosser Vergaser,grosses Loch im Ansaugstutzen und 4- Ps Zylinder bringen schon ca 60 Km/h. Mit viel Fachwissen kann ein 2 Ps-Zylinder mit einer Fräsmaschine nachgearbeitet werden auf den Stand von 4-Ps.Die Übersetzung ändern bringt vielleicht auf ebener Strecke 2-3 Km/h ,wobei letztendlich die Kraft am Berg fehlt .


    Gruss Heino

    Hallo


    Da hast du aber grad einen grossen Sprung vor dir von 45 auf 70 Km/h ;).So auf die Schnelle kann dir nicht die ultimative Methode präsentiert werden,da musst du dich schon selbst in das Thema einlesen zb.über die Suchfunktion hier im Forum.Es wäre wichtig zu wissen,welche Grösse Vergaser du drauf hast,welchen Durchmesser das Loch im Ansaugstutzen hat (Das wäre dann schon mal 2 mögliche Drosseln ) und welchen Zylinder (2 oder 4 Ps ) drauf ist. Welchen Auspuff und letztendlich noch welche Übersetzung .


    Gruss Heino

    Wenn sie vor der Vergaserreinigung noch ging,wenn auch schlecht,und danach nicht mehr,müsste man dort ansetzen.Sieb im Tankauslass entfernen,aufgelöste Benzinhahndichtung hinter dem Schwimmernadelventil,Schwimmerhöhe , Schwimmer voll mit Benzin (Taucher ;) )Bohrungen verstopft,auch beim Chokeschieber (durch rostende Feder ) .......Kerze erneuern,Unterbrecherabstand und Kontakte,Zündzeitpunkt...


    Gruss Heino

    Die Frage ist ,wo sie undicht ist.Meine 50er hat all die Jahre schon an unterschiedlichen Stellen getröpfelt . Ist aber oft halb so wild und relativ einfach zu beheben.Mach doch ein Bild davon ,dann kann dir sicher besser geholfen werden .

    Gruss Heino

    So eine Mutter habe ich kürzlich in der Not an einem Sonntag selbst aus einem Sechskantstahl angefertigt .Feingewinde war das,M14 .Aber ob 14x1 oder M14x1,5 weiss ich jetzt auch grad nicht mehr .


    Gruss Heino

    Naja,nachgedacht habe ich schon über vieles,aber nachträglich einbauen tu ich in einen Oldtimer das wenigste .Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden und es gibt auch kein richtig und falsch. Mit 6 Volt funktioniert das auch ?


    Gruss Heino

    So etwas ähnliches hatte ich auch schon. Beim Fahren ein kurzes Stottern,ein Knall und das linke Hosenbein hat es geschüttelt. Den Linken Kurbelwellensimmerring hatte es herausgedrückt .Ob der Schlauch original in das runde Loch oder in das mit dem Schwamm gehört,weiss ich jetzt grad auch nicht,ich denke aber,der Schwamm soll minimales Überlaufen aufsaugen .


    Gruss Heino

    Hallo zusammen


    Das alte Lager würde ich so oder so gleich ersetzen.In der Mitte hat es Spiel und wenn man es nachstellt,klemmt es beim Einschlagen. Wenn möglich auch gleich ein Kegelrollenlager einbauen .


    Gruss Heino

    Naja,wenn der Kolben angerieben ist,müsstest du wohl auch den Zylinder hohnen lassen .Die Frage ist,warum er angerieben hat? Kein 2-Taktöl ?

    Aus Grabs kommst du ? In der Ostschweiz kenne ich niemanden,aber im Aargauischen Seetal weiss ich eine Top Adresse zum hohnen und für einen neuen Kolben,habe letztes Jahr einen Zylinder auf das erste Übermass hohnen lassen. Hohnen , neuer Kolben,Kolbenringe ,Dichtungen,Pleuellager meinte ich ca 200 Fr.

    http://www.aeschbach-honda.ch/de/index.html


    Gruss Heino

    Pasaruwa

    Ich gehe ja nicht davon aus,dass du die Holmen von Luzern nach Deutschland schickst /bringst,frag doch mal an zb.bei Schenker Hydraulik Erlinsbach(Aargau ).Die haben die LKW-Liftsäulen unserer Werkstatt neu hartverchromt !


    Gruss Heino