Alle bis auf das gemeine EINE...

  • Servus zusammen,


    wenn schon neue Lager - dann müssen schon alle Lager getauscht werden...

    Mittlerweile bekomme ich sogar das Gleitlager an der "Kupplungswelle" ganz gut raus...

    ...am Anfang hab ich mir da aber echt einen abge.....


    Werkzeug:

    diverse Gabel/Ringschlüssel für den Abzieher

    2 Größen Innenabzieher

    eine Unterlegscheibe


    Die Unterlegscheibe finde ich sehr wichtig, da sie Beschädigungen am Gehäuse vermeiden hilft.

    Sie sollte perfekt um den Absatz am Gleitlager passen und zusätzlich habe ich noch etwas abgeschliffen,

    damit sie nicht auf den Rand des Kurbelwellenlagerabsatzes drückt.

    Es sollte eine richtig massive Scheibe sein, damit sie die Kraft des Abziehers gut aufnehmen/verteilen kann.


    Scheibe01_autoscaled.jpgScheibe02_autoscaled.jpg



    Bei meinen Innenabziehern benötige ich 2 Größen, da ich nur mit der kleinsten Größe durchs Lager komme.

    Leider zieht es mir dabei nur die Lauffläche des Lagers heraus...


    01_autoscaled.jpg02_autoscaled.jpg



    Aber kein Problem, mit der nächsten Innenabziehergröße geht es dem Lagerkörper an den Kragen...


    03_autoscaled.jpg04_autoscaled.jpg




    Da liegt es nun das gemeine zweigeteilte "EINE"... 05_autoscaled.jpg




    Ich hoffe es hilft euch ein wenig ... Profischrauber schütteln jetzt vielleicht den Kopf ... aber so hab ich's wenigstens hinbekommen... :)



    Gruß

    Harry

  • :thumbup:saubere Arbeit


    für Schrauber die keinen entsprechenden Auszieher ihr eigen nennen, man kann Lager und Buchsen aus Sacklöchern auch mit einem passenden Dorn und "Knetgummi“ auspressen.


    • der Dorn muss so bemessen sein, dass er saugend in das Lager/die Buchse passt und mehr als doppelt so lang wie das Sackloch tief ist
    • das "Knetgummi“ sollte nicht zu weich sein und wird bis zur Oberkante Lager in das Sackloch gestopft
    • nun mit dem Dorn auf die Knete drücken, dabei ggf. Material nachlegen
    • wenn sich nichts mehr drücken lässt vorsichtig mit dem Hammer auf den Dorn schlagen
    • ggf. wieder Material nachlegen und den Vorgang wiederholen
    • ist der Hohlraum vollständig mit Knete gefüllt findet der Druck, der die Hammerschläge erzeugt wird, nur noch einen Ausweg indem er das Lager/die Buchse nach oben drückt


    Als "Knetgummi“ habe ich mit Karosseriedichtband, Typenreiniger, und dem

    bräunlichen Füllmaterial aus den 3x1,52 NYM Kabeln beste Erfahrung gemacht

    Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road


    *der einfachste Weg an einem (auch virtuellen) Stammtisch positiv wahrgenommen zu werden ist es,

    ein freundliches Hallo in die Runde zu werfen

  • für Schrauber die keinen entsprechenden Auszieher ihr eigen nennen, man kann Lager und Buchsen aus Sacklöchern auch mit einem passenden Dorn und "Knetgummi“ auspressen.

    Coole Idee Martin!:thumbup:


    Ich hatte mir, ist bestimmt schon 15 Jahre her, den kompletten Innenausziehersatz gekauft, weil immer mal Radlager oder ähnliches zu machen waren... im Bekanntenkreis spricht sich das ja auch schnell rum und so kommt das Werkzeug dann auch immer mal wieder zu Einsatz...

    Jetzt würd ich mir das auch nicht mehr leisten ... zumal der Große Satz mittlerweile um die 500 Euro kostet (die spinnen) ich hab da noch unter 200 bezahlt...


    Gruß Harry

  • Ich kenn das mit Seife, also Kernseife/feste Seife.

    Aber wenn es mit Knete auch geht top!

  • Gut gelöst. Hätte ich nicht hinbekommen, da ich gar nicht über so tolles Werkzeug verfüge ;)


    In manchen Fällen funktioniert der Lagerbuchsenausbau auch mit einem Gewindebohrer. Wenn er hinten im Sackloch anschlägt wird die Buchse beim weiterdrehen rausgedrückt.

    Funktioniert z.B sehr gut bei den Führungsbuchsen von Autoanlassern.

    Spritmonitor.de(2 Personen, fast immer Volllast / starke Steigungen)

  • Agent Coulson


    zu Punkt 2

    hast du mal deinen allerersten Beitrag hier im Forum gelesen? :/


    zu Punkt 3

    schon mal zumindest das du zu ihm kommst und mindestens gute Laune mitbringst 8o

    Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road


    *der einfachste Weg an einem (auch virtuellen) Stammtisch positiv wahrgenommen zu werden ist es,

    ein freundliches Hallo in die Runde zu werfen

    Edited 3 times, last by CotterPin: Link nachgetragen ().

  • zu Punkt 2

    hast du mal deinen allerersten Beitrag hier im Forum gelesen?


    zu Punkt 3

    schon mal zumindest das du zu ihm kommst und mindestens gute Laune mitbringst

    ^^^^genau so:thumbup:


    Das Lager ist gleich draußen und wenn du die neuen Lager mitbringst können wir die auch gleich einpressen!


    Gruß

    Harry

  • Harry65


    bei deiner Ansage in #7 habe ich schon vermutet das du unter Forenmitglieden bei sooo umfangreichen Arbeiten einen ähnlichen Verrechnungssatz hast wie ich smilie_happy_332.gif

    Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road


    *der einfachste Weg an einem (auch virtuellen) Stammtisch positiv wahrgenommen zu werden ist es,

    ein freundliches Hallo in die Runde zu werfen