• das Teil ist ja tatsächlich für den Straßenverkehr zulassungsfähig =O

    wobei bei 30km/h müsste doch eine Fahrerlaubnis nötig sein :/

    und wo macht man das Einkaufskörbchen oder die Packtaschen fest :/


    Hier mal der Link zum Angebot


    imho aber wenig geeignet als Beiboot für den Klein- oder Mittelklassewagen*, :huh:

    eher für eine (nicht zu kleine) Yacht oder einen Straßenkreuzer


    * auch bei Netto gefunden, was die nicht alles verhökern ;( <X

    Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • Moin,


    ich bleibe lieber den Zweitaktgeruch treu und bleibe bei meiner DiBlasi R2.


    diblasi_r2 (720p).mp4


    50ccm Zweitakter mit Straßenzulassung, Baujahr 1978


    IMG-20180621-WA0000.jpg


    Mit fröhlichen Grüßen


    Olli

    Smile, it's free :125:

  • Auch wenn ich Elektro-Fan bin, hab ich bei diesen wohl aus China stammenden Dingern so meine Zweifel. Zu viele davon fackeln ab, weil die Qualität der Akkus und deren Verarbeitung fragwürdig ist.

    Aber gut ausschauen tun sie schon. :/

    Gruss

    Hans

    :125:

  • Servus Olli,

    ich bleibe lieber den Zweitaktgeruch treu und bleibe bei meiner DiBlasi R2.

    ...Jaaa die ist richtig cool...das steht außer Zweifel :thumbup:

    ...die würde noch perfekt in meine Sammlung passen :)


    Gruß Harry

  • Schöne Bilder, originell, auf den ersten Blick schon. Aber beim zweiten Blick entstehen doch ein paar Fragen:

    > als Mofa kann das Ding wohl nicht klassifiziert sein. Keine Tretpedale, 30 statt 25 km/h. Und nach EKFZ auch nicht, weil zu schnell und mit Sitzmöglichkeit

    > kein Bild zeigt das Teil in Fahrt. Wo sind die Füße? Schleifen auf dem Boden 😩 oder sind auf den kleinen klappbaren Fussrasten hinten an der Achse ☹️. Würde ich gerne mal sehen.

    > lässt sich wunderbar in einem riesigen SUV-Kofferraum verstauen, wo sonst nichts drin ist.

    > habe mir aber doch eine bestellt und lasse sie direkt für meine Yacht nach Monaco liefern.

    Mit zweifelnden Grüßen, Martin

    panta rhei - alles ist im Fluss

  • Die Vermarktungsstrategie ist auch interressant.

    Ich habe nur ein Foto gefunden, auf dem ein Fahrer mit Helm abgebildet ist. Im Gegensatz zu Verbrennern, die konsequent als Kraftfahrzeug mit allen seinen Konsequenzen betrachtet werden, werden die E-Geräte eher als Spielzeuge dargestellt, für die es keine Vorschriften zu geben scheint.

  • Das ist ja keine Mofa, weil kein Fahrrad mit Motor. Auch kein Moped, da keine Pedalen. Mokick ist es auch nicht, weil nichts zum Ankicken.

    Also kann es nur ein Mola (Motorisierte Laufrad) sein :/

    Smile, it's free :125:

  • Mofa musste in D doch immer alternativ zum Motor mittels Pedale anzutreiben sein.

    Wurde das geändert, kann ich den eh schlecht funktionierenden Mist bei meinem alten Mofa jetzt abbauen?

  • ÄÄhhhmmm, und wie willst du es starten?. Kenne das aus den Mofa-zeiten meiner Schulfreunde( Ich selbst durfte keins haben) , kräftig losstrampeln, den Dekohebel kommen lassen und los geht( manchmal).

    Mfg Rider

  • die viele, (wenn nicht die meisten) der heutigen 50ccm Roller gibt es als 25 und 40? km/h Version ohne Tretkurbel, mit e-Starter

    mit der Tretkurbel muss sich etwas in den 2000ern geändert haben


    Ummi

    abbauen geht nicht, da die Teile seinerzeit zur Erlangung der (A)BE deines Fahrzeuges erforderlich waren


    nur das Fehlen der "sicheren Fußstützen“ am NettoRoller wundert mich doch

    Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • Servus,


    weiter unten auf der Seite gibt's ein Video...da sieht man ein bisschen was...


    LEHE K1 + Plus Version
    Der Lehe K1 in der Plus-Version mit Wechselakku. Der K1 Hammer von Horwin Lehe mit deutscher Zulassung nach §21 StVZO. 18 kg leicht und 20 oder 25 km/h schnell!
    www.e-action.shop


    Gruß Harry

  • Danke. Gut gemachtes Video, habe ich mir tatsächlich komplett durchgesehen und viel dazugelernt. :)


    Das ist ja echt der Hammer, der einzige Unterschied zum Verbrennermofa ist das leichte mittreten. Dafür entfallen etliche Auflagen:

    - keine Helmpflicht

    - keine Versicherungspflicht

    - kein Ausbildungsnachweis

    - Radwege dürfen auch innerorts genutzt werden

    - Landwirtschaftliche Straßen mit Verbotsschild für KFZ dürfen genutzt werden


    Da stelle ich mir die Frage, was aus den ganzen Argumenten geworden ist, mit denen diese Auflagen für die Verbrennermofas begründet wurden. Spielen Unfallzahlen etc. jetzt keine Rolle mehr?

    Ich habe vor zwei Jahren noch zahlen müssen, als mir auf so einer Treckerautobahn ohne Helm aufgelauert wurde. Es dürfte Zeit für eine Reform sein.


    Vielleicht ist das aber auch eine Blaupause, wie man die Autofahrer vom Verbrenner auf den E-Antrieb bekommt. ;)