Z?ndspule defekt ?

  • Hallo,
    habe heute vergeblich "meine" RV 50 zum ersten Mal nach langer Standzeit und durchgef?hrten ?berholungsarbeiten versucht, wieder zum Laufen zu bringen.


    Leider bekomme ich keinen oder nur ganz selten einen Z?ndfunken an der Kerze. Den Kerzenstecker und das Z?ndkabel glaube ich aufgrund ?berpr?fung als Fehlerquelle ausschlie?en zu k?nnen. Naheliegend ist deshalb f?r mich zun?chst eine defekte Z?ndspule ( Unterbrecher habe ich bei der Einstellung der Z?ndung schon auf Sicht ?berpr?ft und defekter Kondensator w?re f?r mich erst die n?chste Fehlerursache ).


    Da ich mir gerade ?berlege, nicht vielleicht doch einen Test mit einer anderweitig auszuleihenden Z?ndspule ( Fremdfabrikat ) durchzuf?hren, wollte ich von euch wissen, welche Werte die Test-Z?ndspule haben m??te.

  • :D Moin moin


    Hast Du mal eine neue Z?ndkerze probiert?
    Wenn Kerzenstecker und das Z?ndkabel wirklich in Ordnung sind (kein Wackelkontakt, auch nicht in der Zuleitung zur Z?ndspule von der Lima), w?rde ich aber auf Unterbrecherkontakt tippen. Miss mal nach (Unterbrecherabstand 0,35 mm) und schau, dass die Befestigungsschraube (siehe meine HP) auch fest angezogen ist, die Unterbrecherplatte also fest, und nicht hin und her wackeln kann.


    Gru?


    Schmudke

  • Vielen Dank f?r deine Ratschl?ge.


    Dieses Thema hat sich jedoch gestern Mittag erledigt. Habe den Unterbrecher ( Z?ndkontakt ) doch erneuert - war ja zun?chst nicht mi?trauisch - und sofort war der Funkenflug ausreichend. Die Z?ndspule ist also definitiv nicht defekt.


    Deine Vermutung mit dem Unterbrecher war also 100% richtig.


    Den Roller habe ich ?brigens gestern Abend noch zum Laufen gebracht. Er war dann aber nicht mehr mit dem Z?ndschlo? auszuschalten. Ich bef?rchte jetzt, da? das Z?ndschlo? einen Macken hat. Mu? mal heute pr?fen.

  • Hatte das selbe problem bei meiner 125er,da hatte der Gleichrichter keine Masse .Das heisst bei dem schwarzen Teil unter der Sitzbank wo die 2 Kabeln hingehen war die Schraube locker (Gleichrichter bekommt ?ber Geh?use Masse ).
    Ob das bei der 50er auch so ist weiss ich nicht,aber probieren kannst dus.
    Gr?sse Hiesi

  • hi "ratlos"!
    wenn sich dein "Roller" (eine RV als Roller bezeichnen..;() nicht abschalten l?sst kontrollier mal zun?chst das schwarz/weisse kabel im Vorderlicht. Da gibts neben dem Hauptkabelstrang der vom Z?ndschloss kommt ein extriges schwarz/weisses Kabel welches f?r die Z?ndungsunterbrechungs in einen 4fach Stecker (Massepunkt im Vorderlicht) gesteckt sein muss.
    Eventuell den Massepunkt auf guten Kontakt kontrollieren (das Metallteil welches die Masse von der Lichthalterung durch den Gummi seitlich ins Vorderlicht rein leitet)




    Quote

    rc-hisi: Das heisst bei dem schwarzen Teil unter der Sitzbank wo die 2 Kabeln hingehen war die Schraube locker (Gleichrichter bekommt ?ber Geh?use Masse )


    @ rc-hisi: der Gleichrichter in den RVs hat keine Masseverbindung, nur "~" und "+", Ein- und Ausgang; das reicht.
    Der GR ist rein f?r die Batterieladung da (folglich Blinker, Hupe,Bremslicht, Neutral-Licht) und ist f?r das Starten/Abstellen des Motors nicht relevant.




    gru?

  • hallo mitfried,


    1. Die Suzi ist kein Roller. Du hast Recht. Auf die Schnelle habe ich mich wohl in der Wortwahl vergriffen.


    2. Dein Tipp mit schwarz-weiss-Kabel ist wertvoll. Ob du es mir glaubst oder auch nicht, den selben Gedanken hatte ich heute Morgen schon beim Schaltplan lesen.


    Umsetzen konnte ich die betreffende Kontrolle jedoch noch nicht. Wie ich bereits an anderer Stelle verlautbart habe, war der Vorbesitzer ein begnadeter Elektriker. Entweder er hat mir bislang verborgen gebliebene Wege der Fahrzeugelektrik entdeckt oder aber er wu?te nicht immer was er genau macht. Jedenfalls hat er auch die Anschlu?belegung am Z?ndschlo? nach gusto statt nach Plan vorgenommen. Ich war deshalb heute schon geraume Zeit mit der Uml?terei und Kontrolle des Z?ndschlosses befasst. Immerhin wei? ich jetzt mit Gewi?heit, dass das Z?ndschlo? fehlerfrei funktioniert.


    Ich werde aber Deinen Vorschlag sobald als m?glich aufgreifen und weiter berichten.


    Danke schon mal vorab.


    Habe die Ehre, Ratlos

  • Hallo mitfried ,der Gleichrichter bekommt Masse ?ber die Schraube ,denn ohne Masseverbindung ist eine Gleichrichtung unm?glich .
    Gr?sse Hiesi .

  • Quote

    Hallo mitfried ,der Gleichrichter bekommt Masse ?ber die Schraube ,denn ohne Masseverbindung ist eine Gleichrichtung unm?glich . Gr?sse Hiesi .


    rc-hisi: auch wenn's mit dem thema selbst nichts zu tun hat, aber da bin ich anderer meinung.
    Der Gleichrichter hat (in der originalen Ausf?hrung) definitv keine Masseverbindung, auch nicht als Nachbau in verschiedenen Formen die ich gesehen habe. Und da darin ja auch nur eine Halbleiter-Diode vergossen ist, reicht ein Eingang f?r den Wechsel- und ein Ausgang f?r den "Gleichstrom". (nurnoch positive Halbwellen)


    lg
    mitfried

  • @ mitfried


    Ich habe die Kabelverlegung gestern nochmals ?berpr?ft. Das schwarz-weisse Kabel war es nicht.


    Der Fehler, den ich meiner eigenen Unzul?nglichkeit zuschreiben mu?, ist dennoch beseitigt: Ich hatte das am Z?nschlo? auf "Kontakt 2" gelegte schwarze Kabel ( dieses endet im Schaltplan gleich neben der Batterie ) nicht korrekt angeschlossen. Zum Einen hatte ich es am anderen Ende f?lschlicherweise auf Masse gelegt und zum Anderen hatte ich den Anschlu? mit dem schwarzen Kabel zum Generator ?berhaupt noch nicht hergestellt. Hat man da noch Worte ?


    Jedenfalls l??t sich das Fahrzeug jetzt tadellos ?ber den Z?ndschl?ssel ausschalten.


    Habe auch gestern noch eine erste Probefahrt unternommen und nachfolgend noch Einstellungsversuche am Vergaser unternommen. Leider bin ich f?r Letzteres aber offenbar zu doof. Dazu werde ich jedoch ein neues Thema er?ffnen.