Reifen montieren

  • Hier mal eine kleine erklärung wie man Reifen mit Schlauch auf die Felge montiert.So hab ichs zumindest gemacht und hat auch alles geklappt :)


    Als erstes einmal den Reifen und Schlauch auf beschädigungen kontrollieren, und ob alles die richtigen Teile sind. Ebenso die Reifeninnenfläche abtasten ob irgendetwas scharfes oder spitzes absteht.


    Dann den Schlauch etwas anpumpen nicht zuviel Luft da man ihn sonst schlechter in den Reifen bekommt. Die Mutter vom Ventil kann man auch schon abschrauben, sonst gehts vergessen.


    Wenn der schlauch drinne ist sollte es so aussehen :p


    Als nächstes brauchen wir die auseinandergeschraubtem Felgen
    Nun wird die "ecke" etwas mit Vaseline eingeschmiert, Fingerbreit reicht vollkommen aus. Es muss auch nicht dick aufgetragen werden, in etwa so als würde man sich die Hände eincremen.


    Jetzt wird die Felge in den Reifen gesteckt.
    VORSICHT: Das Ventil vom schlauch sitzt nicht mittig, sprich man sollte schauen auf welche Seite die Felge mit der Ventilöffnung kommt.
    Nun wird der Reifen umgedreht und beide Innenseiten der Felgen mit Korrosionsschutz einschmieren. Ich habe son teflonzeugs genommen, aber Kupferpaste dürfte es auch tun. Das dient dem zweck das die 2 hälften nicht mehr zusammenrosten.


    Jetzt den Schlauch soweit aufpumpen bis er den rand der Felge möglichst nicht mehr berührt. Man sollte ihn aber auch nicht zuviel aufpumpen. Danach wird die 2 Felgenhälfte aufgesetzt. VORSICHT: Den schlauch dabei nicht einquetschen. Jetzt alle 8 schrauben einsetzten und erst danach die muttern aufschrauben. Über kreuz anziehen. Ventil verschrauben nicht vergessen.


    Der reifen sitzt noch nicht richtig in den ecken der Felge, das geschiet erst wenn man ihn aufpumpt. Dafür ist auch die Vaseline an den ecken, damit es besser flutscht.


    So sollte der Reifen dann aufgepumpt aussehen


    Ich übernehme keine Verantwortung für Reifenplatzer oder sonstigen Fehlern/ Beschädigungen. Anleitung dient als Hilfestellung. Ich hoffe es ist verständlich. Für fragen und Anregungen bin ich offen :)

    Wer später bremst ist länger schnell :D:D

    Edited 7 times, last by prelude811 ().

  • Hat die 50er keine Papierdichtung zwischen den Felgenhälften??
    Bei der 125er ist eine vorgesehen und sollte bei der 50er auch nicht schaden.
    Papierdichtung mit Korosionsschutz einstreichen und einziehen lassen. Ich habe das mit Mike Sanders Fett gemacht. bei Temperaturen bis ca 30°C ist das knüppelhart, also aufgewärmt und aufgestrichen. Danach ordentlich erhitzen bis es flüssig wird. Dadurch sickert es in das Papier ein, nach dem abkühlen hat man ein Fettpapier, was die Felgenhälften gut schützt. Vorteil dieser Methode ist, dass das Fett auch bei der Rotation des Rades und durch die Pressung der Felgenhälften an seiner Stelle bleibt (im Papier) und nicht zum Gummi wandert.
    Laut Beschreibung enthält Teflonspray ein Lösungsmittel, man sollte die so behandelten Felgenhälften gut ablüften lassen, damit der Gummi keinen Schaden nimmt. IMHO ist Teflonsprau eher ein Schmier- als ein Korrosionsschutzmittel.

    mit schraubenden Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • Also bei mir war keine papierdichtung dazwischen. Aber naja nach 40 jahren vielleicht weggegammelt :p die teflonpaste benutzen wir bei uns in der firma beim nassentschlacker der dauerhaft unter wasser steht und nach 4 monaten ist die paste noch so wie am ersten tag. Deswegen hoffe ich das die was taugt :)

    Wer später bremst ist länger schnell :D:D

  • Warum sehe ich die hilfreichen Bilder nicht?
    Schade, aber gute Anleitung prelude :thumbup:

    Gruß
    Sascha

  • Hallo,


    schöne Beschreibung.

    Ich will demnächst meine Reifen ebenfalls wechseln. Habe Bedenken mit der Demontage. Scheinbar gehen die beiden Felgenhälften schlecht auseinander. Habt ihr das Empfehlungen?

    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man den alten Reifen herunterschneiden soll. Wo schneiden man hier rein? Ich befürchte, dass da eine Stahlkarkasse im Reifen ist.

    Für Tipps bin ich dankbar.


    Gruß Harald

  • Hallo,

    Ich würde den Reifen beim Reifenhändler abziehen lassen.Die Felgenhälften Strahlen und Pulverbeschichten.

    Dann eine Dichtung aus 0,5nm Dichtungspapier herstellen wie bei der 125er.

    Gruß Matthias