Schwimmerstand einstellen.

  • Wie ist das beim einstellen
    den Wert hab ich im Forum gefunden: soll 24mm sein.
    Nur was ist damit gemeint ?


    Wenn der Schwimmer das "Zäpfchen" der Schwimmernadel berührt ?
    oder wenn die Nadel tatsächlich verschließt ?
    bin ein wenig verwirrt ;-)erleuchtet mich bitte :-)
    georg :-)

  • Vergaser ausgebaut auf den Kopf stellen und dann 24 mm messen von Rand wo die Schwimmerkammer-Dichtung drin ist bis zum höchsten Punkt des Schwimmers !Oder anders gesagt ,wenn eingebaut die Schwimmerkammmer voll ist und der Schwimmer das Schwimmernadelventil ganz schliesst,dann sollten wieder die 24 mm sein vom Rand mit der Dichtung bis in diesem Fall halt "Unterkante "Schwimmer.


    Gruss Heino

  • Also ich kenn das nur mit dem Schlauch am "Entwässerungsanschluß" der Schwimmwerkammer.


    - Mopped waagerecht hinstellen
    - durchsichtigen Schlauch auf den Stutzen und neben der Kammer hochgeführt, fixieren
    - "Ablassschraube" öffen, der Sprit steigt im Schlauch, der Level lässt sich so problemlos messen



    Die Vorgehensweise stand in einem originalem KAWA -Werkstatthandbuch. Ob die ?? mm jetzt die Höhe des Flüssigkeit ist oder die des freien Raums darüber hab ich grad nicht mehr auf dem Schirm, ist aber sicherlich genauer als bei einen frei fliegendem Schwimmer zu schätzen, wann er das Nadelventiel so fest betätigt wird dass es schließt.


    Ich würde einfach mal das so montieren und schaun, wo der Spritlevel liegt.

    mit schraubenden Gruß vom Niederrhein


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • aja muss ja noch erwähnen das ich ein grösseres Nadelventil samt Sitz verbaut habe,
    Das oirg ist leider bereits entsorgt> somit kannich mir keinen Vergleichswert messen.
    Schön wäre wenn das schon jemnd gemacht hat ?


    georg :-)

  • ja das Problem ist ein anderes Schwimmernadel ventil (ich geh mal davon aus daß das eine leicht ander grösse > eher länge hat)
    Daher hilft ja das mit dem messen leider nix
    > deswegen wäre auch der tatsächliche Schwimmerstand intersant :-)

  • wie gesagt das alte ist entsorgt somit kann ich mir keinen Wert "ausmessen"
    (wenn ich mit diesem Ventil so einstelle das nur so anliegt, habe ich rund 5mm Benzin in der Kammer> so springt gar nicht an)


    Habe mittlerweile im ausgebauten zustand mit einer Benzinflasche den Schwimmer mehr oder weniger dynamisch eingestellt (also so das bei 24 mm der Benzin zum laufen beginnt,.)
    Der Aufbau (und die Tatsache das ich nur 2 Hände habe :-) ) ist aber nicht so genau.. immerhin sie läuft mit der Einstellung aber noch nicht richtig...


    Falls das keiner weiß, mag mit jemand einen Vergaser leihen zum ausmessen ? (würde ihn Ultraschall gereinigt retournieren)


    thx
    georg :-)

  • Hi Georg,


    ich würde Dir den entsprechenden Stand ja gern ermitteln, der Wert dürfte für Dich aber nicht relevant sein, da ich nur eine 125er zur Verfügung habe :thumbdown:


    Vielleicht macht sich ja mal einer oder besser zwei der 50er-Fahrer -dessen Mopped vernünftig läuft- die Mühe und ermittelt das Maß. Da hätten dann alle 50er Fahrer was davon.

    mit schraubenden Gruß vom Niederrhein


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • Hi Georg,



    Vielleicht macht sich ja mal einer oder besser zwei der 50er-Fahrer -dessen Mopped vernünftig läuft- die Mühe und ermittelt das Maß. Da hätten dann alle 50er Fahrer was davon.


    stimmt ! das wäre im Fehlerfall recht einfach (ohne ausbau des Vergasers) zu kontrollieren :-)

  • Fehler gefunden...



    hab mal grob markiert.. dieser Abstand ist beim grossen Ventil gut 1 mm grösser als beim orig, Ventil (das nadelventil selbst ist aber glaich lang,,,,)
    darum konnte ich den stand nicht richtig einstellen, und die suzi ging beim fahren aus weil nicht genüg benzin nachgeronnen ist ;-)


    hab jetzt den mülleimer durchsicht (lol) und das alte Ventil geborgen> eingebaut alles wieder gut..
    :50: rennt wieder ganz normal..



    georg :-)

  • Hallo! Das Problem hatte ich auch, du musst die Zunge vom Schwimmer und nicht die Schwimmer Körper verstellen, habe wir dabei auch ewig den Kopf zerbrochen.zuerst die Zunge die das schwimmernadelventil betätigt ganz nach oben biegen, dann bei den schwimmerkörpern verbiegen (einstellen)

  • Naja die Geschichte mit dem grösseren SNV , dessen Länge und das Biegen am Zünglein ist ja nicht neu,das halbe Forum ist voller Beiträge,dass nach dem Wechsel nichts mehr funktioniert .Meine 50er hat mitlerweile 40 000 Km auf dem Tacho , mit dem Originalen...........


    Gruss Heino