Drehzahl fällt nicht ab

  • Hallo allerseits,
    meine RV50 Bj. 76 hatte gestern folgendes Problem. Nach einer Fahrt von 15km drehte der Motor an der Ampel von selbst etwas hoch und im Leerlauf ging die Drehzahl auch nicht mehr runter. Beim Wegfahren war dann wieder alles normal. Zuhause angekommen drehte sie zwar nicht von selbst hoch, wenn ich aber am Stand im Leerlauf Gas gegeben hab, dann viel die Drehzahl nicht mehr ab.


    Bei der Suche nach dem Grund hab ich zuerst mal das Internet bemüht und das sagt Falschluft. Wie kann ich denn herausfinden wo er die Falschluft bekommt?


    Hab die Susi erst 2 Wochen und sie wurde davor eher selten gefahren. Vergaser hab ich noch nicht gereinigt. Wie die Simmeringe aussehen weiß ich auch nicht.


    Hatte das Problem schon jemand, und wo fange ich denn am besten an?


    Gruß

  • Problem hatte ich nicht aber:
    Mit Startpilot bei laufendem Motor einfach die Kritischen bereiche um den Ansaugschlauch etz. einsprühen.
    Verändert sich die drehzahl zieht sie falschluft.
    Ich würde eher vermuten das der Vergaser nicht besonders sauber ist.
    d.h. zerlegen reinigen und Schwimmer neu einstellen: (Vergaser auf den kopfstellen / von der Dichtfläche der Schwimmerkammer zum hösten punkt des Schwimmers messen / hier sollten es 24mm sein. (bitte ihne dichtung messen))
    Im zweifelsfall ein Vergaser Rep satz bestellen den eine Richtige Reinigung funktioniert meist nur im Ultraschalbar.

  • Hallo Luchs
    Ich habe zur Zeit das selbe Problem und konnte bei mir schon den Vergaser als Übeltäter feststellen.
    Bei mir bleibt das Gas immer etwas hängen....


    Mein Tip:
    Versuche mal etwas am gasseil rütteln oder nimm den seitendeckel zum Vergaser ab wenn das Gas hängt und drücke mit einen Schraubenzieher den vergaserkolben leicht nach unten. Bei mir klemmt auf jeden fall irgendwie der Kolben vom Vergaser, ich vermute an der Stange für den Leerlauf die durch den vergaserkolben geht denn meinen gaszug habe ich gereinigt und frisch geölt.

  • Hallo zusammen


    Falschluft ? Wie kannn den Luft falsch sein ? :D
    Schlecht einstellbares Standgas kann schon ein Zeichen von "Falschluft
    "sein und kann vom Simmerring auf der linken Motorenseite kommen .Der
    dichtet kein ÖL ab,nur Luft und läuft weitgehend trocken auf der Welle .
    Ist ein ziemlicher Aufwand,weil zuerst das Polrad weg muss und danach
    die Zündungsplatte !Als erstes würde ich aber auch die Tipps der
    Vorredner mit dem Vergaser beherzigen ,macht weniger Mühe und ist eine
    Grundvoraussetzung für sauberes Laufen !

    Gruss Heino

  • Danke für die vielen Tipps. Werde aber erst am Wochenende Zeit haben um eure Vorschläge durchzuführen.


    Bin heute wieder damit gefahren um zu sehen ob das Problem reproduzierbar ist. Wenn die RV kalt ist, dann gibt es das Problem nicht. Erst wenn sie richtig warm ist.


    Gruß

  • Hatte das auch bei meiner RV125, da war der Simmering an der linken Kurbelwellenseite zerbröselt und dichtete nicht mehr ab - dadurch wurde Luft angesaugt, das Gemisch abgemagert und die Drehzahl stieg bei gezogener Kupplung immer enorm an.
    War aber keine Hexerei das zu wechseln, Polrad und Zündungsplatte abnehmen und neuen Simmering einsetzen ;)