Meine Suzi tropft :o(

  • Hallo,
    meine RV50 (BJ76) läuft ansich wie eine 1. :thumbsup:
    Die letzten Male habe ich jedoch feststellen müssen, dass sie bei Kurzparkereien (Bäcker, Einkauf, Tanken) Fahrrichtung rechts unten im Bereich der Verschraubungen, stark zu tröpfeln beginnt.
    Mache ich den Benzinhahn schnell zu, hört das auf. Ich glaube mein Vergaser füllt sich ungewollt mit Sprit, bin mir aber nicht sicher. Bisher kam der Fehler dreimal sporadisch vor.
    Dazwischen war auch mal alles trocken, wenn ich danach gekuckt habe oder kucken lassen habe. (Vorführeffekt) :pinch:
    Bisher musste ich, bei Kurzparkaktionen (5-20Min) eigentlich nie den Bezinhahn schließen (Mein Hahn dreht sich übrigens sehr schwer. Vielleicht gut wegen Dichtigkeit?).
    Richtig ZU mache ich den Hahn prophylaktisch ansich nur, wenn ich sie wieder in die Garage schiebe.


    Ich hatte keinen Unfall und auch keinen Umfall. Alles ansich wie gehabt. Hat jemand eine Idee, was da gerade kaputt geht? Vielleicht ne Dichtung? :whistling:

    Grüße von der Badischen Bergstraße, Tommi
    ___________________________________________________________________________


    Lebe Dein Leben! Irgendwann ist's rum. ;):50:

  • Der Vergaser läuft über ! Schwimmernstand geprüft ? Dichtung der Schwimmerkammer ? .Am Vergaser ist ein Schlauch,viel dünner als der Benzinschlauch ,und wird im Normalfall unterhalb des Vergasers in eine Aussparung im Motorgehäuse gesteckt.Da läuft das Benzin durch nach aussen .


    Gruss Heino


    Quellenangabe für das Bild :Woki

    Edited 3 times, last by heino ().

  • Schwimmer hängt warscheinlich, oder dreck im vergaser das das nadelventil nicht mehr richtig schließt . Und dann läufts benzin über.
    Zu der sache mit dem schwergängigen benzinhahn... ich hatte noch keinen der rv der leicht ging, gehen alle etwas schwer. Kannst ihn höchstens mal reinigen und hoffen das er leichter geht.

    Wer später bremst ist länger schnell :D:D

  • Danke für die schnellen Antworten. Ich schau es mir an und melde mich mit Ergebnissen wieder! :thumbsup:


    Update: Also es tropft tatsächlich aus dem kleinen schmalen Entlüftungsschlauch der bei 6:00 heraus kommt.
    Dann muss ich wohl mal an den Vergaser ran.? Ist es dolle schwer das Ding zu zerlegen? Ist mein erster und ich bin quasi noch Jungfrau. :whistling:

    Files

    • image2.JPG

      (1.53 MB, downloaded 19 times, last: )

    Grüße von der Badischen Bergstraße, Tommi
    ___________________________________________________________________________


    Lebe Dein Leben! Irgendwann ist's rum. ;):50:

    Edited once, last by Timisworld ().

  • Hallo Timisworld! Nein es ist überhaupt nicht schwehr, nimm dir nur genug Zeit um alles in Ruhe und gut bedacht zu machen. Du brauchst nicht viel Werkzeug aber achte auf die richtigen Kreuz und Schlitz Schraubenzieher um unschön ausgenudelte schrauben zu vermeiden.



    Wenn du alles zerlegt hast, prüfe auch den Schwimmer indem du ihn Ausbaust ( ist nur ein kleiner Bolzen) und in Wasser legst, er soll nur ca.zur Hälfte eintauchen, je weniger um so besser.


    Achte auch darauf ob du das große Schwimmernadelventil verbaut hast und ob die Schwimmernadel ganz aus Metall ist oder einen Kunststoffspitz hat, dieser kann hart sein und nicht abdichten.
    Ich hatte beim Einbau eines großen neuen Schwimmernadelventils das selbe Problem das mir immer der Vergaser übergelaufen ist, bei mir lag es an der Schwimmernadel aus dem Set, die ganz aus Metall war, als ich zur alten Nadel zurrück Griff mit dem Gummikopf war endlich nach gefühlten 30 mal Vergaserausbauen das Problem behoben.


    Ansonsten wie Heino schon darauf hingewiesen hat, den Schwimmerstand noch einstellen.


    Gutes gelingen

  • Danke für die tolle Beschreibung. Ich mach das so und melde mich wieder! ^^


    Update: So hat geklappt glaube ich. Mein bester Freund "Loggewiggla" hat zum Glück auch ne RV50 in grün und kennt sich da weitaus mehr aus als ich.
    Er hatte Zeit und sich der Sache mal angenommen.


    Also ich muss sagen, ich hätte den Vergaser nicht so zerlegen können ohne seine Hilfe.
    Jetzt weiß ich aber wie das geht und weiß auch was was ist.
    Wir haben alles ein wenig geputzt, durchgepustet und mit Bremsenreiniger gereinigt. Nach einer Probefahrt war es dicht.
    Sieht erstmal gut aus aber ich beobachte das noch ein wenig.


    PS: Die Nadel war übrigens aus Metall. Hab da nix gummiköpfiges feststellen können und dreckig ansich auch nicht.

    Grüße von der Badischen Bergstraße, Tommi
    ___________________________________________________________________________


    Lebe Dein Leben! Irgendwann ist's rum. ;):50:

    Edited once, last by Timisworld ().