Radlager Norm-Maß? wer kann weiterhelfen

  • Hallo Gemeinde,


    so langsam schreitet der Zusammenbau meines RV-Puzzels voran. Leider mußte ich feststellen dass die Lager im Hinterrad fehlen.


    Hat jemand zufällig die Abmessungen oder die Lagerbezeichnung zur Hand?


    Hier in der Suchmaschine habe ich zwar epische Abhandlungen darüber gefunden, dass die Lager in jeder Lagerbude zu bekommen sind und auch recht preiswert sind, nur die Lagerbezeichnung war geschickter Weise nicht erwähnt :thumbdown:

    mit schraubenden Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • Servus CotterPin,
    es ist vll nicht exakt die Antwort auf Deine Frage, aber hier werden welche angeboten: :sleeping:


    http://vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItemDescV4&item=401071159351&category=178037&pm=1&ds=0&t=1473003549373


    Grüsse,
    Holger

    Test... Test... 123... Test... vorhin gings doch noch!

  • Hallo Holger,


    danke für den Link, ich habe heute mal versucht mit dem Schätzeisen die Maße anhand der vorhandenen Abmessungen herauszufinden, d (15mm) und D (35mm) lässt sich einfach messen, die Höhe war das Problem. Mein Annäherungswert von 11mm wurde mir durch den Link bestätigt.
    Habe auch sofort in der Bucht welche bestellt, gab es aber nur im 10er Pack für 7,50 Euro mit Versand :thumbsup:


    und jetzt an alle Berufsskeptiker:
    ja mir ist bewußt dass die Teile nicht von einem namenhaften Hersteller sein werden und sie werden lose geliefert aber:
    Tragkraft 550 kg dynamisch, 250kg statisch bei einer Grenzdrehzahl von über 9000 U/min, da wird der Betrieb in der RV wohl ohne Komplikationen klappen, wenn nicht grad´viereckige Kugeln darin verbaut sind


    Demnach befinden sich im Hinterrad
    2x 6202 2RS in der Radnarbe d= 15mm / D= 35mm / H= 11mm
    1x 6204 2RS im Kettenblattträger d= 20mm / D= 47mm / H= 14mm

    mit schraubenden Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • Also ich glaube auch, dass ein solches Lager seinen Dienst tun wird. Im schlimmsten Fall wird das Hinterrad neu gelagert. Bei der Lagerung im Motor würde ich auf Markenlager nicht verzichten wollen, da der Aufwand erheblich größer wäre, solle man feststellen, dass wirklich viereckige Kugeln verbaut sind :P


    Günstige SKF-Lager gibt es z.B. bei Agrolager. Mit Versandkosten kommt man bei den 3 Hinterachslagern auf 11,23 Euro. Die 7,50 sind aber nicht zu toppen :thumbup:


    Grüße,
    Holger

    Test... Test... 123... Test... vorhin gings doch noch!

  • Aus gegebenen Anlass hole ich dien Fred mal wieder hoch.


    waren doch wohl eckige Kugeln in den Preiswertlagen Billiglagern :thumbdown:


    Nach dem Wechsel des Ritzels (ich fahre jetzt 16/50) mußte die Kette neu gespannt werden. Ich weiß nicht, ob ich da etwas übertrieben habe oder ob es Zufall ist. Jetzt knarzt und knackt es aus dem Bereich der Hinterache wenn das Moped, belastet mit Fahrer bei Schrittgeschwindigkeit rollt. Bei schnelleren Rollen und beim Schieben ist das Geräusch nicht zu vernehmen.
    Ich hab jetzt mal zwei Satz SKF Lager bestellt, sind nur 5 Euro teurer als ein Satz von allballs

    mit schraubenden Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • So, nach langen hin und her ist das Knacken weg!


    Falls ihr mal ein mahlendes Geräusch aus dem Bereich Hinterachse vernehmen solltet, verfallt nicht wie ich der wahnwitzigen Idee, dass da etwas kaputt sein muß.

    Die zunächst beschuldigten Lager waren es nicht, waren noch top in Ordnung,

    Der Kettensatz war es auch nicht, aber ich wollte die Übersetzung eh ändern.

    Es waren schlichtweg die vier Schrauben die Felge und Nabe miteinander verbinden:wacko:

    Obwohl mit Stopmuttern versehen und ordentlich angezogen, waren sie nach gut 500km so weit gelöst, dass ein Geräusch entstand, als sei ein Lager defekt.

    mit schraubenden Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road