Vergaser einstellen RV 125 mit "Hahne-Power" Düse

  • Hallo,


    nach langer Pause habe ich gestern mal wieder eine Runde mit meiner RV 125 gedreht. Sie stand einige Zeit da ich noch viele andere Zweiräder habe und die RV nciht angesprungen ist. War ein verbogener Schwimmer der die Düse permanent zugehalten hat ;)


    OK Fehler gefunden, Mühle läuft aber echt schlecht und ist mega unentspannt zu fahren.

    Ein paar Daten..RV 125, '76, Umbau auf 12 Volt ohne Batterie, Vergaser mit Hahne-Power Düse..waren glaube ich 0.25mm ansonsten ist der Vergaser standart eingestellt inkl. höhe der Nadel 3. Schlitz von oben.

    Problem. Sehr nerviger Leerlauf entweder muß man sie mit Gas am Leben halten oder sie bleibt beim Fahren/Schalten bei Vollgas.

    Muß ich z.b. bei der größeren Düse die Position der Nadel ändern? Alle Teile im Vergaser sind eigentlich neu, Gaszug etc. klemmt nicht.

    Was auch nicht 100% eingestellt ist würde ich sagen ist die Kupplung, kommt auch noch an die Reihe.

    Kann ich mir aber auch einbilden da ich sonst Motorräder mit der zehnfachen Leistung fahre und die bisschen anders am Gas hängen.

    Mein Ziel ist es erst mal einen sauberen Lauf hinzubekommen. So das die Maschine nicht ausgeht und vor allem nicht alleine das Gas rauf und runter geht...

    Würde die Kleine gerne genissen das sehr viel Arbeit drinsteckt und alles neu gemacht wurde...jetzt muß sie nur noch fahren :)


    danke

    Daniel

  • Hallo Daniel,

    Wie lange war den die Standzeit deiner RV? Mit der Powerdüse meinst du da das Schwimmernadelventil?

    Als erstes würde ich mal den Vergaser komplett zerlegen und Reinigen.

    Dann müsste sie wieder rund laufen.

  • Alles schon zerlegt, gereinigt und durchgeblasen. Genau das Schwimmernadelventil. Das hatte damals Hahne-Power als "must have" verkauft, leider gibt es seine Seite nicht mehr, hatte da gehofft vielleicht Tips zu finden ob man nach dem Einbau noch was verändern muß !?

  • Normalerweise musst da nichts einstellen, da es ja theoretisch nur eine größere Durchflussmenge hat und den Vergaser schneller befüllt. Jedoch bei meiner RV50 hab ich wieder auf das originale Ventil gewechselt, da das große Schmimmernadelventil komischerweise immer hängen geblieben ist.

  • Mit was hast du denn deinen Vergaser gereinigt? In den Düsen sind meistens Ablagerungen vorhanden die den Querschnitt verringern...

    Bei Vollgas bleibt dein Gasgriff hängen oder fällt einfach die Drehzahl nicht ab?

    Wie sieht denn das Kerzenbild aus?

  • Die Drehzahl fällt nicht ab. Kerzenbild müßte ich mal nachsehen. Vergaser ist Ultraschallgerenigt, allerdigns vor der Standzeit aber die Innereien waren zu 98% neu. Nach der Standzeit habe ich den Vergaser nur mit feinen Bürsten, Bremsenreiniger und Luftdruck gereinigt.

  • Also meine Vermutung geht in die Richtung, dass deine RV nicht genügend Benzin bekommt und zu mager läuft...

    Eine längere Standzeit macht aus neuen Teilen ggf. alte Teile... ;)

    Bremsenreiniger bringt nicht wirklich was,um hartnäckige Ablagerungen zu entfernen.

    Der Gasschieber im Vergaser bewegt sich leicht und bleibt auch nicht hängen?

  • Also wenn die RV vor der Standzeit gut gelaufen ist, dann liegt die Ursache wo anders...

    Kannst eventuell mal probieren, ob sie besser läuft, wenn du die Nadel ganz nach oben hängst (Clip in der untersten Position). Sollte dies der Fall sein, zieht sie eventuell Falschluft oder deine Hauptdüse ist durch Ablagerungen verdreckt.

  • Gut zu wissen... Eine wirklich wichtige Aussage!

    Bei den offenen Luftfiltern kann es unter Umständen sein, dass das Höherhängen der Nadel nicht viel hilft und du eine größere Düse benötigst da die meistens einen größeren Luftdurchlass haben im Vergleich zu den originalen Filtern.


    Hier würde ich mal eine 10 minütige Vollgasfahrt machen, Motor über die Zündung ausschalten und Motor abkühlen lassen. Zündkerze raus und Zündkerzenbild überprüfen (am besten ein Bild hier einstellen).

    Denn im Standgas kann es sein, dass dein Gemisch richtig, jedoch im Volllastbereich zu mager ist. Darum Vollgasfahrt, anhalten, sofort den Motor abstellen und nicht weiter tuckern lassen, Motor abkühlen lassen und Zündkerze überprüfen. ;)

  • Im Klartext, musst du wieder auf das richtige Verhältnis Luft zu Benzin kommen... Das optimale Verhältnis ist 1kg Benzin zu 14,7kg Luft schonender für einen Motor ist ein etwas fetteres Gemisch, da die Verbrennung dann nicht so heiss wird und somit der Verschleiß geringer wird. Jedoch hat man dann Leistungseinbußen im gegensatz zu einer mageren Verbrennung.

    Zur Verdeutlichung hier mal ne Grafik:


    Screenshot_20180508-162658.png

  • Kleines Feedback. Ich habe eben den Nadelclip um eine Position runter gesetzt, also in den vorletzten Schlitz und die Kiste hat ein komplett anderes Verhalten. Um es auf den Punkt zu bringen läuft viel besser !!! Jetzt noch Gemisch/Standgas im eingefahrenen Zustand einstellen und Hurra !! Aber warum meine komplette Elektrik tot ist, ist ein anderes Thema aber das kriege ich hin. Läßt sich nicht mal mehr ausschalten !?



    Danke !!

  • Also wenn du den Clip heruntergesetzt hast, dann ist sie vorher, wie ich schon vermutet hatte zu mager gelaufen...

    Dann am besten mal den Vergaser ausbauen und die Hauptdüse mit einem Vergaserreiniger oder Ultraschallbad reinigen...

    Kleiner Tipp: ich lege meine verdreckten Düsen über Nacht in "Durgol express" Kaffeevollautomaten Entkalker ein danach sind sie wieder wie neu. ;)

  • Hört sich nach einem Masseproblem an wenn das Zündschloß nicht zum Kurzschließen des Zündstroms fähig ist

    mit schraubenden Gruß vom Niederrhein


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • Bei deiner RV lässt sich der Motor nicht mehr ausschalten? Dann hast du eventuell eine fehlende Masseverbindung vom Zündschloss gegen Masse oder das Schloss ist kaputt.

  • ...ne von der Original Elektrik ist nix mehr übrig. Zum ausschalten habe ich eine verstecksten Kippschalter ;)

    Ich habe die Maschiene sehr reduziert. Blinker,Licht und Hupe alles im Schaltergehäuse links, Kabel alle im Lenker verlegt und sonst wie versteckt. Viel ist da nicht mehr zu sehen.


    Das mit der Düse in Entkalker ist eine gute Idee

  • ...ne von der Original Elektrik ist nix mehr übrig. Zum ausschalten habe ich eine verstecksten Kippschalter ;)

    Ich habe die Maschiene sehr reduziert. Blinker,Licht und Hupe alles im Schaltergehäuse links, Kabel alle im Lenker verlegt und sonst wie versteckt. Viel ist da nicht mehr zu sehen.


    Das mit der Düse in Entkalker ist eine gute Idee

    Kann aber nur den von Durgol empfehlen, da er gegenüber Chrom und Messing nicht aggressiv ist...

    Bei anderen Entkalkern übernehme ich keine Haftung. ;)

  • ...ne von der Original Elektrik ist nix mehr übrig. Zum ausschalten habe ich eine verstecksten Kippschalter ;)

    Ich habe die Maschiene sehr reduziert. Blinker,Licht und Hupe alles im Schaltergehäuse links, Kabel alle im Lenker verlegt und sonst wie versteckt. Viel ist da nicht mehr zu sehen.


    ....

    BILDER:!::!:



    Bitte!




    mit schraubenden Gruß vom Niederrhein


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • Bitte Bitte Bitte Bilder


    mit schraubenden Gruß vom Niederrhein


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road