RV 50 stirbt beim Gas geben ab.

  • Hallo, habe mir eine Suzuki RV 50 gekauft und komplett restauriert. Lief bevor ich sie gekauft habe. War damals ohne Batterie und Blinker. Zündschloss war auch kaputt und wurde überbrückt. Nach der Restauration und ich denke richtigem anschließen des kabelbaums sind mir beim gasgeben immer die Birnen der Lampen durchgebrannt Moped lief aber gut nahm auch gut Gas an. Nach einiger Zeit hat es mir aber immer die Zündkerzen durchgehauen das heist ich musste alle paar Minuten eine neue verbauen damit sie wieder lief, habe dann gehört das dies passiert wenn die Batterie nicht angeschlossen ist. Nun ist sie angeschlossen aber die RV 50 läuft nicht mehr. Nur noch im Stand, beim Gas geben stirbt sie ab. Habe daraufhin eine neue zündspule verbaut aber keine Besserung. Habe schon verschiedene vergaser Stellungen versucht leider ohne erfolg.


    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, eventuell hatte jemand mal das gleiche Problem. Vielen Dank schonmal im Voraus.

  • Danke für die Hilfe. Vergaser wurde schon mehrmals gereinigt. Das mit den Zündkerzen passiert jetzt nicht mehr. Man hat Ihnen aber nichts angesehen sahen aus wie neu sind ja nicht lange gelaufen. Haben dann nach dem Ausbau nicht mehr gefunkt. Wenn sie jetzt im Stand läuft ist die Zündkerze verrußt was ja auf zu viel Sprit zurückzufüren ist. Verstelle ich aber die vergaser Nadel auf mager läuft sie garnicht mehr an. Nur wenn sie in der vorletzten Nut eingehängt ist läuft sie im Stand.

  • Danke für die Hilfe. Vergaser wurde schon mehrmals gereinigt. Das mit den Zündkerzen passiert jetzt nicht mehr. Man hat Ihnen aber nichts angesehen sahen aus wie neu sind ja nicht lange gelaufen. Haben dann nach dem Ausbau nicht mehr gefunkt. Wenn sie jetzt im Stand läuft ist die Zündkerze verrußt was ja auf zu viel Sprit zurückzufüren ist. Verstelle ich aber die vergaser Nadel auf mager läuft sie garnicht mehr an. Nur wenn sie in der vorletzten Nut eingehängt ist läuft sie im Stand.

    Hallo,

    Das mit der Vergasernadel bringt überhaupt nichts,da sie nicht für das Standgas zuständig ist.Also entweder ist deine Leerlaufdüse zu oder es könnte auch der Kondensator in der Zündung sein.Tippe aber aus der Ferne auf den Vergaser.

    Musst halt mal schauen ob sie zb.mit choke läuft.

    Matthias

  • Ich denke dafür kommen mehrere Fehlerursachen in Frage...

    Für zu viel Kraftstoff könnte ein undichtes Schwimmernadelventil, hängender Schwimmer oder Choke die Ursache sein.

    Für dein Problem im Standgas tippe ich eher auf die Nebendüse oder Falschluft.

    Vermutlich sind es mehrere Fehlerquellen bei deinem Vergaser.

  • Hallo Danke für die Hilfe. Das Moped ist nach der Restauration kurz gelaufen dann wieder nicht im vergaser sollte alles funktionieren. Kann der Kondensator auch für das Lampen durchbrennen verantwortlich sein ?

  • Der Kondensator hat nichts mir den Lampen zu tun, dieser sitzt im Zündungsstromkreis.

    Kann es sein, dass du deine RV ohne Batterie betrieben und dir dadurch deine Leuchtmittel zerschossen hast?

  • Hallo,

    Schau doch einfach mal ob sie mit Choke gas annimmt..wenn ja liegt es am Vergaser. Wenn der Zündkondensator kaputt wäre müsste sie beim Gas geben Stottern.

  • Der Kondensator hat nichts mir den Lampen zu tun, dieser sitzt im Zündungsstromkreis.

    Kann es sein, dass du deine RV ohne Batterie betrieben und dir dadurch deine Leuchtmittel zerschossen hast?

    Ja da war die Batterie nicht angeklemmt. Beim zweiten Mal jedoch schon. Das versuche ich aber nochmal wenn sie jetzt endlich mal läuft.

  • Nimmt auch mit gezogenem choke kein Gas an.

    Wie viele Umdrehungen hast du denn die Gemischschraube herausgedreht?

    Ich gehe stark davon aus, dass entweder der Schwimmer bzw. Schwimmernadelventil nicht richtig arbeitet und somit deine RV ein viel zu fettes Gemisch bekommt.

    Wie sieht denn die Zündkerze aus, wenn sie abstirbt?

  • Wie viele Umdrehungen hast du denn die Gemischschraube herausgedreht?

    Ich gehe stark davon aus, dass entweder der Schwimmer bzw. Schwimmernadelventil nicht richtig arbeitet und somit deine RV ein viel zu fettes Gemisch bekommt.

    Wie sieht denn die Zündkerze aus, wenn sie abstirbt?

    Dann würde aber sein Beitrag mit der Nadel keinen Sinn machen.

    Gruß Matthias

  • Klar macht es keinen Sinn, denn wie du schon erwähnt hast, ist die Vergasernadel irrelevant für die Gemischbildung im Standgas Betrieb.

    Da die RV auch mit gezogenem choke nicht richtig läuft gehe ich von einem zu fetten Gemisch aus oder es kommt nicht genügend Kraftstoff nach...

    Daher auch meine Frage zum Zündkerzenbild, sobald sie abstirbt. ;)

  • Wie läuft sie denn im Stand, wenn:


    1.Du die Schraube wieder eine viertel Umdrehung rein drehst?


    2.Die Schraube eine viertel Umdrehung weiter herausdrehst?

  • Hast du an der Batterie das richtige schwarze Kabel eingesteckt ? In der Nähe hängt ein "überzähliges " schwarzes Kabel mit Kabelschuh.Wenn das anstelle des auf Masse an Rahmen geschraubten Kabel eingesteckt wird,hustet die RV nur noch !


    Viele RV ,darunter auch meine, laufen am besten,wenn die Schraube nur 1/4 Umdrehung herausgedreht ist.



    Gruss Heino

  • Dann dürfte die RV überhaupt nicht laufen, da die primäre Zündspule direkt auf Masse kurzgeschlossen ist. Und somit ein Laden der sekundären Zündspule nicht möglich wäre. ;)

  • War bei mir nicht so. Irgendwo geistert noch ein alter Beitrag von mir herum von damals. Auf Zündungs-stufe 1 ist sie einigermassen gelaufen,glaube ich mich zu erinnern,aber auf Stufe 2 hat die nur noch geknallt wie ein Gewehr.


    Gruss Heino