RV90 mit nur 3 Gängen?

  • Hallo allerseits,


    nachdem ich meine RV nun endlich etwas ausführlicher bewegen kann habe ich festgestellt, dass sie entweder nur 3 Gänge hat, oder beim schalten einer übersprungen wird, oder aber der 4te Gang hakt und sich nicht schalten lässt :(

    Bei Vollgas auf der Gerade läuft sie mit 90kg Fahrer max. 65, Ritzel original 47/15.

    im ersten läuft sie bis ca 30, im 2ten ca 50.

    Gab es das , die 90er mit 3 Gängen? Oder hakt da was im Getriebe?


    Danke für eure Ratschläge!


    LG, Lampi

  • Ich denke das es am getriebe liegt. 3gang 90er gab es nicht. Nur die 90F hatte ein anderes schaltschema, aber auch 4gänge. Vielleicht liegt es an den stiften in der schaltrolle?

    Mfg

    Meister Röhrich

  • Hallo,

    Wie Röhrich schon sagt...es gab keine 3 Gang.Ich denke dein 4 Gang geht nicht Rein.Schalte sie mal ohne das der Motor Läuft. Einfach vor und zurück schieben.

    Gruß Matthias

  • Das tut's eben nicht. Ok, in Neutral schaltet es sich etwas mühsam, dass geht am besten vom Ersten hoch. Aber das ist normal glaube ich. Alles Andere schaltet normal hoch und runter, sowohl ohne Kupplung, dafür mit Zwischengas, als auch mit Kupplung...

  • Bei 65 bist du auf jeden Fall im höchsten Gang also muss ja der 2. oder 3. fehlen. Da musst du nochmal mit Feingefühl austesten was da los ist und scheinbar hat ja auch noch keiner hier eine Idee.

    Mal was anderes... Da wir die gleiche Maschine im gleichen Baujahr fahren hab ich auch mal eine Frage:

    Geht das Licht nur an wenn der Motor läuft oder auch so ?

    Ich habe meine ja gerade erst restauriert und der Vorbesitzer hatte den Kabelbaum entfernt. Laut den mir vorliegenden Schaltplänen habe ich alles richtig angeschlossen. Einige Kabel sind nicht dokumentiert, aber ich habe (nur über Batterie) kein Licht und weiss nicht ob das von Suzuki so angedacht war.

  • Die 65 sollten das Maximum sein, stimmt.

    Bremslicht und Blinker gehen über die Batterie, alles Andere über das Zündschloss, je nach Stellung mit oder ohne Fernlicht.

    Hast Du den richtigen Schaltplan dazu vorliegen?

  • Wenn ich mir die Übersetzung und die Geschwindigkeiten so ansehe, denke ich das dir der Erste Gang fehlt.

    Das was du für den Ersten hältst, ist der Zweite.

    Deshalb auch dein Problem den Leerlauf zu finden, weil da normalerweise auch kein echter Leerlauf ist.


    Gruß Trio

    Wer nur einen Hammer hat, für den sieht jedes Problem wie ein Nagel aus[color=#666600]

  • Guten Abend!

    Das Problem wandert , es ist immer mal ein anderer Gang, der übersprungen wird oder aber nicht geschaltet werden kann. Die RV hat nun nach 15Jahren Stillstand ca 100km gelaufen, ggf ist der "Dreck" oder verharztes Öl nun raus. Kann man das Problem von aussen durch Einstellen oder sowas näher identifizieren, oder muss ich das Getriebe öffnen?

    Gruß, Lampi

  • Genau das wirkt als wirklich Wunder... Zudem ist das Öl billiger als gleich den kompletten Motor zu zerlegen.

    Meine RV50 bekommt jedes Jahr neues Öl spendiert. ;):thumbup:

  • Update:

    Den Ölwechsel habe ich durchgeführt, leider mit nur wenig Erfolg. Das Thema Schaltprobleme und "fehlende Gänge" ist immer noch da. Seltsam ist, dass die RV sich bei stehendem Motor und gezogener Kupplung im ersten Gang sehr schlecht schieben lässt. Die Kupplung ist eingestellt, Kontakt am Stift ist nach minimalem Weg am Griff vorhanden (Schraube auf Kontakt & viertel Umdrehung rückwärts). Liegt's vielleicht an der Kupplung? Meine 90er hat erst echte 4500km runter...

    Gruß

    Lampi