Leichtes Knistern bei Vollgas + hohe Drehzahl

  • Hallo zusammen,


    bevor ich jetzt wieder alles auseinander nehme:

    Ist es korrekt, dass beim Gas geben die Stange, über die mittels der entspr. Schraube das Standgas eingestellt wird, in der Mischkammer mitten im "Luftzug" des Ansaugens stehen bleibt? Ist ja oben mit einem Splint in der Einstellschraube gesichert und kann sich eigentlich nicht bewegen, sieht aber sehr unnatürlich und "im Weg" aus.


    Gruß Tobias


    PS: Hoffe, es ist okay, wenn ich einen Screenshot von Schmudke's Seite a hänge?!

  • Hallo,

    Ja das ist Richtig!

    Die stange bleibt Stehen!

    Gruß Matthias

  • Top Danke:thumbup:


    Um nicht noch ein neues Thema aufzumachen, habe ich dieses angepasst.


    Folgende weitere Frage:

    Bei hohen Drehzahlen und Vollgas habe ich in jedem Gang ein leichtes Knistern in der Motorgegend.

    Zündung ist eingestellt, großes SNV im 14er Vergaser montiert, Luftfilter ist die Papierfiltervariante. Sie läuft mit 15:38 Übersetzung ca 50.

    Hört sich ungesund an, weiß aber nicht mehr, wo ich noch suchen soll. Hat das jemand schon bei sich beobachten können, bzw. sogar eine Erklärung?


    Gruß Tobias

  • War bei mir genauso,über tausende von Kilometer.21000Km bin ich so gefahren,doch dann vor der Garage beim absteigen im Standgas würgt der Motor ab und klemmt dann.Zwar nur leicht,aber trotzdem. Kolbenringe gebrochen und ein kleines Teil vom Kolben bei der Nut abgebrochen. Hab den Zylinder dann auf das erste Übermass hohnen lassen,neuer Kolben,neues Pleuellager und neue Dichtungen. Seither ist das knistern nicht wieder aufgetreten.Und gekostet hat das alles ca 150 Euro meinte ich mich zu erinnern.


    Gruss heino

  • Das Knistern wird durch eine Gemischabmagerung verursacht . Als Test , montiere eine größere Hauptdüse .

  • prof.gamma Um diese Möglichkeit als Fehlerursache zu identifizieren oder auszuschließen, werde ich mal deinem Rat folgen.


    Was mich etwas stutzig macht, bin jetzt schon bei 67,5er HD. Was noch dazu kommt, ist meine halbseitig gebräunte Zündkerze. Das hat sich jetzt noch verstärkt, eine Hälfte des Isolators ist schön dunkel rehbraun, die andere Hälfte ist "wandweiß".

    Können sich Überströmkanäle zusetzen? Gibt es andere Ansätze für eine so ungleichmäßige Verteilung der Verbrennung im Brennraum?

    ZK BP6HS ist neu, den Kopf hatte ich zuletzt unten und sauber gemacht, all dies hat jedoch keine Besserung gebracht.


    heino je nach Zustand des Zylinders werde ich wohl diese Maßnahme dann in einem Rutsch mitmachen, oder auf den Winter verschieben, wenn es irgendwie geht.

  • wow, wie oft hat der schon angerieben8|.

    Zylinder honen, kolben mit nächstem Übermaß rein und fertig.

  • Ölpumpe habe ich nach Reinigung vom Vergaser eingestellt, daher denke ich auch (und vielleicht erst seitdem) der schöne Ölfilm um den Zylinderstutzen. Ist schön saugend rausgekommen.


    Bzgl. Honen werde ich mich heute mal umschauen, gibts Empfehlungen?

    Aus einem anderen Thread habe ich die Fa. Scheuerlein noch in Erinnerung.

    Mal schauen, vielleicht könnte ja der 3. Überströmkanal und Auslass gleich mit angepackt werden :/


    Gruß Tobias