Benzinhahn undicht

  • Servus aus München,


    Beim zusammenbauen meiner RV50 musste ich nach dem Befüllen des Tanks feststellen, dass der Benzinhahn undicht ist. Da tropft es nicht nur raus sonder fließt fast schon. Habe den bereits mal auseinander gebaut und gereinigt aber wohl falsch zusammengebaut. Kann mir da jemand helfen? 😬 habe auch einen komischen Metallring der irgendwie verbogen ist. Könnte es daran liegen? Anbei mal ein paar Bilder

  • Hallo,


    der Matallring passt schon so, der wirkt wie eine Feder und drückt den Hebel gegen die Dichtung.


    Zuerst die Dichtung rein, dann den Hebel drauf, dann den Ring und den Deckel festschrauben.


    Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass der Hahn selbst mit einer neuen Dichtung nicht mehr dicht wird. Die löst sich innerhalb einiger Tage auf.


    Da wirst um einen neuen Hahn nicht herumkommen.


    Gruß, Woki

    Suzuki RV 50 Grün, Blau, Rot und "Kanari-Edition"

    Suzuki RV 75 '74
    Suzuki RV 90 '75
    Suzuki Van Van 125 '03
    Honda Monkey ´75

  • Hallo Woki, gleich ein ganzer neuer Hahn? Der liegt ja bei ca. 50€. Weiß jemand woran das liegen kann, dass der Hahn trotz neuer Dichtung undicht ist. Altersschwäche?


    Das nächste ist, dass der Metallring so starr ist, dass sich sogar der Deckel leicht wölbt.

  • Entweder machst du beim zusammenbau etwas falsch oder deine Dichtung ist komplett hinüber. Sind die Schläuche alle richtig angeschlossen?

    Das mit dem relativ schnellen auflösen der Dichtung ist durch das E10 geschuldet.

    Ich habe vor 2 Jahren meine Dichtung gewechselt und diese ist nach wie vor noch dicht!

    Betanken tu ich meine RV ausschließlich mit Ultimate oder V-Power. ;)

  • Betanken tu ich meine RV ausschließlich mit Ultimate oder V-Power. ;)

    Offtopic:

    Interessant, Sven! Super plus ist weniger zündwillig als Super soweit ich weiß. Merkt man das? Ich tank Super E5 deswegen. Hab Super plus anfangs probiert, da war aber der Vergaser noch nicht optimal eingestellt und ne 250er HD (RV90) drin. Jetzt ist eine 190 HD montiert, läuft super 💪:125:8)

  • Von der Oktanzahl her gesehen usw. Können die Motoren den höherwertigen Kraftstoff mit einer Mehrleistung oder ähnlichem Effekt nicht verarbeiten...

    Jedoch wird diesen Kraftstoffen kein oder nur in sehr geringen Mengen billiges Bioethanol zugemischt, das die Ursache für die zerfressen Dichtungen ist. ;)

  • Hallo lieber Freund,

    Wenn die Dichtung keinen Riss hat und genau passt müsste der Benzinhahn dicht werden.

    Du schreibst das sich der Deckel wölbt. Dann machst du leider etwas falsch oder du hast keine gerade Fläche mehr vom Hebel. Ich habe bis jetzt 6 alte Benzinhähne repariert und alle wurden dicht. Und ich habe nur bei einer die Dichtung erneuert. Zerleg noch mal alles und schaue ob nicht irgendwo eine Unebenheit ist. Normalerweise passt der Deckel sauber drauf und dann gibt es auch keine Wölbung. Von den Bildern her sieht dein Hahn noch ganz gut aus.

    Wenn du dir aber einen neuen kaufst schick mir deinen alten ich Probier ihn dicht zu machen

    Gruß

    Markus

  • Hallo,

    Ich habe auch Die Erfahrung gemacht das eine Neue Dichtung ca.ein halbes Jahr hält.

    Versuche die neuen Projekte mit einem kompletten Benzinhahn zu Realisieren.

    Habe immer super e5 getankt..werde Berichten.

    Ob es mit dem Ultimat Power von Sven berichtet besser ist kann ich nicht beurteilen..

    Gruß Matthias

  • Naja, Blei als Zusatz macht das Benzin entzündungsträger und somit klopffester.

    Ich denke nicht, dass das Blei den aggressiven Bioethanol neutralisiert, damit dieser nicht den Gummi spröde macht. ;)

  • Bei der Umstellung auf bleifreies Benzin in Deutschland/Europa liefen noch jede Menge Fahrzeuge herum ( meist europäischer Herstellung ), die keine gehärteten Ventilsitze hatten.

    Für diese Fahrzeuge ( Autos und Motorräder ) gab es die Empfehlung jedes dritte Mal bleihaltigen Kraftstoff zu tanken.

    Als der Bleisprit schließlich völlig von der Bildfläche verschwand kamen die sogenannten Bleiersatz Zusätze auf den Markt. Die sind aber wirklich nur für alte Viertakter interessant, die sich nicht auf harte Ventilsitze umrüsten lassen.

    Im Zweitakter sind sie völliger Nonsens und Geldverschwendung.

    Als die RV's in den 70gern nach Deutschland kamen hatte Japan längst keinen Bleisprit mehr. Ich weiß gar nicht ob die je einen hatten.

    Blei als Benzinzusatz wurde im zweiten Weltkrieg eingeführt um mehr Leistung aus den BMW Flugzeugmotoren rausholen zu können. Damals ging es um die Erhöhung der Oktanzahl. Heute gibt es da andere Mittelchen dafür.


    Gruß Trio

    Wer nur einen Hammer hat, für den sieht jedes Problem wie ein Nagel aus[color=#666600]

  • Also ich bin exakt genauso weit (siehe Problem Nr. 3: Wiederinbetriebnahme RV50 nach über 15 Jahren - Ziel Fahrfertigkeit).


    Die Benzinschläuche sind definitiv dicht, der Sprit geht an der Vorderseite verloren. Die 4-löchrige Gummidichtung hat an einer Stelle eine Abschürfung. Ich hab ihn dann einfach mal umgedreht, ist aber nicht wirklich besser geworden.


    Dieser Metallring gehört wohl so verbogen, damit sich der Hahn drehen lässt. Gehört die zwei kleinen Schrauben knallfest angezogen; ist das relevant für die Dichtheit?


    Was kann ich noch tun? Wollte mir einfach die Dichtung neu holen, aber wenn ich das so lese dass es keine Dauerlösung ist... was hilft dann? Hilft Dichtmasse zusätzlich hinter der Gummidichtung?


    Vorher-Fotos:

    4F65455F-66F3-439F-95C4-057EDB875E55.jpeg 121B7669-8071-4F42-99FD-0FCE91CC7FA6.jpeg A95AC62E-307B-4091-BA9A-3E9586639BF3.jpeg F60474AC-4E47-478D-83D1-343D3CE95D21.jpeg

    Nachher-Fotos:

    05DC831D-F8B0-4D42-BABF-290EA4A9AB20.jpeg B8B3F197-A869-41AD-B6E0-E59ADB1C5FB9.jpeg 56BF1984-D968-4338-B040-9E569390C078.jpeg

  • Ich würde mir einen neuen Hahn organisieren. Du kannst zwar eine neue dichtung einbauen, aber meistens ist der nach einiger zeit auch wieder hin.. Natürlich nicht immer, aber meistens schon.

    Ein neuer Hahn montieren und garantiert keine probleme mehr:thumbup:

  • Ich verstehe nicht was an einem neuen Hahn anders sein soll: dessen Dichtheit macht doch primär auch die 4-löchrige Gummidichtung aus, oder?


    Ich geb die 50 € gern aus, wenn dann Ruhe ist - will‘s nur verstehen. Alle halbe Jahr nen neuen Hahn kaufen kann‘s ja auch nicht sein :rolleyes: