Benzinhahn undicht

  • Hallo,


    aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, das wird nicht dicht. Ich weiss auch nicht warum, die neue Dichtung hilft nichts. Neuen Hahn und Ruhe ist.


    Gruß, Woki

    Suzuki RV 50 Grün, Blau, Rot und "Kanari-Edition"

    Suzuki RV 75 '74
    Suzuki RV 90 '75
    Suzuki Van Van 125 '03
    Honda Monkey ´75

  • Neue Dichtung rein und kein E5 bzw. E10 mehr tanken, dann bleibt die Sache auch dicht!

    Grüße aus dem Süden Deutschlands,


    Sven & :50:

  • Hi,


    habe letztes Jahr auch gedacht, neue Dichtung rein und gut. Wieso soll das denn nicht dicht sein? etc.

    Naja, nach dem Dichtungstausch war der Hahn nicht eine Sekunde dicht.

    Gehört die zwei kleinen Schrauben knallfest angezogen; ist das relevant für die Dichtheit?

    Das war dann auch mein erster Gedanke, fest = dicht, fester = dichter

    Naja Versuch macht klug :S, eine meiner weniger guten Ideen, denn nach Fest kommt Ab (jetzt genug Phrasen geschwungen)




    Fazit: Habe mir einen neuen Benzinhahn bestellt, der war dann dicht.

  • Dein Video lässt sich leider nicht abspielen.


    Für mich ist das Thema auch soweit abgehakt: ich werde wohl mit der nächsten Bestellung einen neuen für ~ 50 € kaufen. Einfach damit Ruhe ist. Ich habe noch zu viele andere (üble) Baustellen als dass ich mich noch länger mit einem Stück Benzinhahn beschäftigen könnte ?(

    RV50 :50::)

  • So, ein neuer kompletter Benzinhahn ist bestellt. Werde den einfach verbauen und testen und den Teufel tun, ihn aufzuschrauben (was macht einen neuen dicht?). Hoffe einfach er ist dicht und das Problem erst mal gelöst (Super Plus tanken war eh fest eingeplant, dürfte der Dichtung entgegen kommen und es somit zu einer langfristigen Lösung taugen).

    RV50 :50::)

  • e-raser schrieb:

    Gehört die zwei kleinen Schrauben knallfest angezogen; ist das relevant für die Dichtheit?


    Also ich hab auch ne neue Dichtung rein. Hab sie vorher gefettet und die schrauben nur leicht angezogen! Der Hahn hat ja eine drehbewegung, wenn man die zu fest anzieht schert der Hahn die vorstehenden dichtlippen wieder ab. Nach 10 mahl drehen wurde er auch undicht - schrauben wieder leicht nachgezogen und derweil ist wieder ruhe! Hoffe es bleibt so!

  • Habe heute meine 50er nach 2 Jahren Standzeit wieder aktiviert (habe damals nur den Tank leergefahren, sonst keine "Vorkehrungen" getroffen). Sie lief zwar problemlos an, hatte dann aber auch das Problem, dass der Sprit aus dem Hahn vorne rausgeflossen ist. Habe dann wie e-raser einfach die Dichtung umgedreht und wieder zusammengeschraubt - bisher ist es so dicht, werde Mal abwarten wie lange...;)

  • e-raser schrieb:

    Gehört die zwei kleinen Schrauben knallfest angezogen; ist das relevant für die Dichtheit?


    Also ich hab auch ne neue Dichtung rein. Hab sie vorher gefettet und die schrauben nur leicht angezogen! Der Hahn hat ja eine drehbewegung, wenn man die zu fest anzieht schert der Hahn die vorstehenden dichtlippen wieder ab. Nach 10 mahl drehen wurde er auch undicht - schrauben wieder leicht nachgezogen und derweil ist wieder ruhe! Hoffe es bleibt so!

    Nnnnnnaja... der neue (wurde schon verbaut, Dichtigkeits-Test steht aber noch aus) muss anscheinend BOMBENFEST sein; der Hahn lässt sich (noch?) nur mit Mühe drehen. Hab‘s nicht getestet (ich fass das Ding nicht an haha) aber ich denke die Schrauben sind da ordentlich zu.


    Axl: Top, hoffe dass es bei dir als dauerhafte Lösung taugt! :)

    RV50 :50::)

  • Der neue Benzinhahn scheint dicht zu sein.


    Was mir noch aufgefallen ist:

    Eine testweise zusätzlich an der Ablassschraube des Vergasers angebrachte Gummidichtung sowie eine Gummidichtung am Einfüllstutzen eines Mini-Benzinkanisters (beide Gummis waren über einige Wochen hin und wieder mit Gemisch, sprich Öl und Super - normalem Super! - in Kontakt) haben sich innerhalb kürzester Zeit aufgelöst:


    Dichtring Ablassschraube Vergaser.png Dichtring Mini-Benzinkanister.png


    Ich weiß nicht ob das nun wie schon oft beschrieben tatsächlich am Bio-Anteil im Super (E5) liegt oder daran dass Öl mit im Sprit war (greift Öl so Gummidichtungen stärker an?), jedenfalls: es wird ausschließlich noch Super PLUS getankt (wie bei meinen großen, stärkeren Fahrzeugen gem. Werksempfehlung bzw. Tuner auch). Ich hoffe die Gummidichtung im neuen Benzinhahn - der mal für einige Minuten mit dem Gemisch in Kontakt war - verzeiht den kurzen Kontakt und bleibt dicht.

    RV50 :50::)

  • Vielleicht waren es nur Gummi Dichtungen, die nicht benzinfest waren. ;)

    Wäre möglich - im Fall der Vergaser-Ablassschrauben-Dichtung, die war von mir. Dass die Dichtung eines Einfüllstutzens an einem Benzinkanister aber nicht benzinfest ist... naaaaaaja ich sag mal so, "Setzen, 6 Herr Hersteller" das wär ein mega REINFALL :D

    RV50 :50::)