Gaszug richtig einstellen

  • Hallo,


    nach dem Zusammenbauen stimmt was mit dem Gaszug nicht richtig. Zwischen kein Gas und Vollgas liegen ca 1,5 cm Strecke.


    Bei Vollgas ist dabei das Ventil logischerweise ganz offen ohne Gas geht das Ventil aber nur ca 1 cm nach unten. Müsste das nicht komplett zu gehen?


    Die Ölpumpeneinstellung ist wie bei den Bildern maximal bei ca. 9 Uhr bei Vollgas geht aber nicht mehr zurück.


    Manuell kann man sie auf ca 7 Uhr zurück drücken.


    Der Gaszug jeweils bei Außgangsstellung und bei Vollgas auf den Bildern zu sehen.


    Was muss ich nun wie einstellen? ?(

  • Hallo,

    Versuche mal den Gasschieber raus zu machen ob die Ölpumpe dann von alleine zurück geht.normal sieht man bei Vollgass die Stange für das Standgas mehr als bei Dir.Endweder Standgas viel zu hoch eingestellt oder Feder kaputt,gaszug Bleibt hängen.ich tippe darauf dass beim Gasschieber was nicht stimmt.

    Hast du den Vergaser in den schraubstock gespannt?:/

    Gruß Matthias

  • Bei vollgas müsste im Vergaser der schieber noch zu sehen sein. Auf dem schieber ist ein kreis, den musst du noch gerade so sehen bei vollgas.

    Mfg,

  • So kurze Frage nochmal zu den Einstellungen.

    Bei ca 3/4 Gas habe ich nun eine Übereinstimmung wie im Handbuch gezeigt. Sollte so passen muss das bei einer bestimmten Gasstellung sein?


    Bei Vollgas ist das Ventil ganz offen und ohne Gas nicht ganz zu. Passt das so?

  • Der punkt muss meiner meinung nach bei vollgas noch zu sehen sein.

    Hallo,

    Sorry Robin..da muss ich dir wieder sprechen.

    Der Punkt ist nur zur Einstellung zusammen mit der Ölpumpe.

    Oberkannte Punkt Gasschieber ist gleich grosser Strich Ölpumpe.

    Sonst hättest du reichlich durchlass bei Vollgas verschenkt.

    Gruß Matthias

  • Ja, wenn du mit Ventil die Düsennadel meinst, diese verlässt nie komplett den Düsenstock.

    Viel wichtiger ist dass die Einstellung der Ölpumpe passt. Der Punkt auf dem Gasschieber muss nur die Oberkante der Vergaseröffnung berühren, dann sollten die Markierungen der Ölpumpe übereinstimmen.

  • Am besten Gas soweit betätigen, bis die Runde Markierung am Schieber die Oberkante der Vergaseröffnung berührt und mit einem Isolierband oder ähnlichem fixieren. Danach den Zug für die Ölpumpe einstellen.

  • Genau so habe ich es nun auch. Das ganze stimmt bei etwas 3/4 Gas überein. Frag mich nur ob das bei einer bestimmten Stellung übereinstimmen muss? (zb bei Vollgas) :)


    Noch eine Kleine Frage. Zum Vergaser gehen ja zwei Schläuche hin. Einer kommt von der Rückseite des Bezinhahns wo auch die beiden Schläuche vom Tank daneben sind. Aber wohin geht der zweite Schlauch?

  • Diese Einstellung passt die Ölmenge auf die Vergaserstellung an. Der Gasgriff spielt hierbei keine Rolle. Und der zweite Schlauch ist eine Unterdruckleitung zum Betätigen der Verschlussmembran im Benzinhahn.

    LG

    Lampi

  • Sorry dass ich nochmal Frage (bin kein Schrauber das ist mein erstes Projekt) aber wie genau meinst du das? Für den schwarzen Schlauch muss ja irgendwo ein Anschluss sein und unter dem Motorblock kann nicht sein, da etwas rote Farbe drauf ist und die war nur in der Nähe vom Benzinhahn :D


    Ich dachte erst der kommt an den noch freien Anschluss an der Seite des Bezinhahns aber da kommt ja der zweite blaue vom Vergaser dran?

  • Was ist denn das Rote ? Benzinhahn in provisorisch? Die RV hat eine Getriebegehäuseentlüftung. Die sitzt hinten auf dem Motorblock und geht einfach nur ins Freie. Genauso wie der von der Batterie.

  • Das war schon immer so seit ich die Maschine kenne. Weiß nicht warum das gemacht wurde. Aber den schwarze Schlauch den ich in der Hand habe meintest du gehört zur Getriebeentlüftung? Wundert mich nur, dass der dann rote Farbspritzer hat