Benzinhahn und Vergaser richtig verbinden

  • Ich nochmal :|


    Trotz viel Googlen habe ich nichts eindeutiges gefunden.


    Also wie ist die richtige Verbindung bei der 76er RV 90?


    Gelb= Reserve Tank

    Weiß= Normal Tank

    Rot= zum Vergaser (->welcher Anschluss beim Vergaser?)

    Seitlicher Anschluss= ebenfalls Vergaser (->welcher Anschluss beim Vergaser?)


    Außerdem die Frage sieht man ob die Membran in Ordnung ist? Was mich wundert ist, dass auf der einen Hälfte zwar ein Loch ist aber auf der anderen Hälfte keins?


    Hab versucht das ganze mal anzuzeichnen :)

  • Eigentlich ganz einfach:

    Benzinhahn auf Stellung Oben: Sprit läuft immer

    Benzinhahn Stellung seitlich: Sprit läuft vom unteren Anschluss des Tanks

    Benzinhahn Stellung unten: Sprit läuft aus dem 2ten Tankanschluss

    Deine Zusatzinstallation mit den 2ten Benzinhahn deutet auf einen defekten Original-Benzinhahn hin.

    Das Ding gehört entweder raus, oder Du lässt den originalen Benzinhahn drin und probierst die Anschlüsse wie beschrieben.

    Den Unterdruckanschluss betätigst Du dabei mit einem neuen Schlauch mit dem Mund oder einer Spritze durch ansaugen.

    Bei mir war die Membran zwar noch iwie optisch in Ordnung, funktionierte aber nich mehr richtig.

    Nach X Versuchen mit großem Schwimmernadelventil und sonstigen Einstellversuchen habe ich beim Freundlichen einen neuen Benzinhahn gekauft, den Tank ausgebaut, sauber gemacht, die Spritfilter im Tank entfernt und welche in den Schlauch eingebaut und fertig. Läuft seither problemlos :)

    Versuch die Funktion nachzuvollziehen statt nach Plan zu suchen, das hilft enorm bei der Fehlersuche.

    Und die Getriebegehäuseentlüftung ist, wie bereits im anderen Post geschrieben, der Schlauch mit dem schwarzen abgewinkeltem Gummianschluss (sieht ein bisschen aus wie ein Kerzenstecker).

    Ansonsten gibt's hier ne Suchfunktion, die deckt wahre Schätze in Sachen Informationen auf ;)


    Gruß & gutes Gelingen!

    Volker

  • Danke erst mal für deine Antwort :)


    Wenn ich den Reserveschlauch direkt zum Vergaser leite, kann ich mir den Benzinhahn und den Unterdruck Schlauch vom Vergaser erst mal sparen oder?


    Jedenfalls habe ich aktuell mal den Benzinhahn verbunden. Sprit kommt zum Vergaser bleibt aber am Ventil stehen und füllt nicht die Schwimmerkammer.


    Beim Öltank fließt das Öl auch nicht raus. Wenn ich die Leitung abziehe würde es fließen also ist innen schon mal nix verstopft.


    Wie kann man das beheben? :(

  • Gerne!


    Du willst den originalen Benzinhahn einfach weglassen vermute ich. Richtig?

    Dann kannst Du gewiss beide Tankanschlüsse über ein T-Stück zusammenführen und an den Vergaser anschließen.

    Oder den Hauptanschluss blind machen und nur den Reserveanschluss verbinden.

    Hast dann halt keine Reserve...


    Kammer nicht füllen klingt nach Schwimmernadelventil falsch eingestellt oder defekt. Oder aber der Schlauch ist am falschen Anschluss am Vergaser ;)

    Hat Deine RV schonmal gelaufen seit dem Du sie hast???

    Das Thema Öl verstehe ich nicht ganz - wo kontrollierst Du denn den Ölfluss?

    Hast Du die Pumpe entlüftet nachdem die Leitungen ggf. demontiert waren?

    Öl läuft nur bei laufendem Motor, sonst nicht.

    Vielleicht solltest Du bei Deinen Tests Gemisch 1:50 in den Tank tun - sicher ist sicher ;)


    Viele Grüße

    Volker

  • Aktuell ja bis der Motor mal läuft aber später soll er schon richtig verbaut werden. :D


    Ich habe von Hoffi einen Vergaser Reparatur Satz verbaut. Also alles einmal ausgetauscht und eigentlich genau so wieder verbaut wie es war.


    Benzin läuft zum vorderen Anschluss am Vergaser (siehe Bild) aber läuft nicht nach und wird augenscheinlich beim Ankicken nicht angesaugt.

    Hab zwar nun gesehen, dass die Zündkerze nass war und etwas Benzinnebel aus dem Zylinder kam aber war nur kurz nachdem die Maschine 2 Stunden stand.

    Also am einfachsten wäre es wie schon gesagt den Reserveschlauch (zum Test bis der Motor läuft) direkt zum Vergaser zu legen und der zweite Schlauch zwischen Membran und Vergaser wird da erst mal nicht gebraucht oder?


    Wegen Öl:

    Also die Leitung zwischen Öltank zur Pumpe ist halt leer bzw voll Luft. Hab schon gelesen die Leitung sollte man zB mit einer Spritze auffüllen und dann würde Öl nachlaufen wenn der Motor läuft, richtig? :)


    Ja ich denke ich nehme dann erst mal die Mischung aber mehr als bisschen Ankicken tue ich noch nicht.



    Die Maschine stand viele Jahre lang und war in einem sehr schlechten Zustand. Als Kinder haben wir sie ziemlich vergewaltigt.

    Ich habe sie vor 2 Monaten dann mal rausgholt und anlaufen lassen. Da lief sie auch- zwar schlecht aber sie lief.

    In diesen 2 Monaten bekam sie neuen Übermaßkolben, neue Kupplung, neue Kupplungsrückholfeder (war gebrochen), usw. und nun wäre sie weitgehend zusammengebaut.

  • Was hast Du denn im Vergaser ausgetauscht?

    Den Reparatursatz mit großem SNV hab ich auch mal von Hoffi gekauft.

    Liegt alles in der Tonne, hab dann lieber Originalteile bei Mikuni Topham bezogen, inkl. etwas größerem SNV und kleinerer Hauptdüse.

    Der Ölschlauch wird durch öffnen der Verschraubungen an der Pumpe entlüftet.

    Sollte man mehrmals tun bis die Luft vollständig draussen ist.

    Ach ja, der Unterdruckschlauch: Der muss verschlossen sein, wenn er nicht am Benzinhahn steckt, sonst zieht die RV Falschluft...

  • So die Schwimmerkammer füllt sich nun so wies sein soll. Das Schimmernadel aus dem Reparatursatz hat nicht gepasst, da sie einen Hauch zu lange ist- mit der originalen passts nun.


    Anspringen tut sie dennoch nicht jetzt meine Frage was genau das Zündschloss macht. Ich bin leider erst wieder nächsten Freitag zu Hause um nach zu schauen aber habe ich einen Zündfunken nur wenn Zündung an ist?


    Momentan ist der Scheinwerfer noch nicht verbaut. Bei Zündung an leuchtet aber nur Leerlauf Anzeige und Blinker oder?


    Evtl ist der Zündfunke auch zu schwach. Das Kabel hält nicht mehr richtig daher habe ich mal ein neues Zündkabel bestellt.

  • Zündkabel wurde nun auch getauscht und heute lief sie auch recht gut erst mal.

    Zündkerze war aber immer ziemlich ölig aber ich habe Anfangs auch bei Standgas erst mal die Ölschieber kurz ganz aufgedreht um zu sehen ob die Pumpe auch läuft.


    Erst mal zwei Fragen :D


    1. Ich kann sie nur aus machen wenn ich den Vergaser zu halte damit sie keine Luft mehr bekommt. Zündschloss scheint nicht zu funktionieren, da es keinen Unterschied macht ob an oder aus. Normal müsste bei aus auch kein Zündfunkte kommen oder? Wo könnte der Fehler in der Verkabelung liegen?


    2. Bisher scheint es so als war keine Krümmerdichtung verbaut. Sollte da wirklich dieser Messingring zwischen Auspuff und Zylinder?

  • Vermutlich hat sich die Steckverbindung vom schwarzen Kabel (von der Lichtmaschiene her kommend) gelöst oder das Kabel ist gebrochen und hat nun Kontakt zu Masse. Dies würde auch das Phänomen erklären, dass du sie nicht mehr über das Zündschloss schalten könntest.

    Die Zündung wird zum abstellen einfach über das schwarze Kabel, das aus dem Motorkabelbaum kommt auf Masse geschaltet.