Originale Spiegel öffnen zum Nachjustieren (Spiegelglas entfernen?)

  • Hallo,


    wie kann ich einen originalen Spiegel (einer RV 50, die gleichen wurden ja aber auch min. an der RV 90 verbaut) öffnen?


    Problem: er wackelt wie ein Kuhschwanz :)


    Ich denke ich muss das Spiegelglas irgendwie ausbauen, um dahinter an die (hoffentlich vorhandene) Kontermutter zu kommen und diese nachzuziehen. Lieg ich da richtig?


    Habe mich bisher nicht getraut die Gummi-Dichtung die das Spiegelglas umschliesst zu entfernen. Was könnt ihr mir dazu raten:?:

  • Ob du das Spiegelglas entfernen kannst weiß ich nicht, aber da meine 90er letztes Jahr auf meinen Spiegel gefallen ist und er damit das zeitliche gesegnet hat, sieht man auf dem Bild, das dahinter ein Gewinde ist, also sollte ein feststellen schon irgendwie möglich sein...

    Ich kann gern für dich versuchen, ob man das Glas rausbekommt, an dem Spiegel kann ich ja leider nichts mehr kaputt machen ;( komme voraussichtlich aber erst Anfang März wieder in die Werkstatt zum nachschauen

    Screenshot_20200211-172342.png

  • also ich kenne das nur von meiner Honda....

    Aber um den Spiegel ist ein schwarzes Gummi, was durch das Alter ziemlich auchgehärtet sein dürfte.

    Wenn das nun bei der Suzi ähnlich ist, dürfte dieses schwarze Teil den Spiegel komplett umschliessen, und in den Metalrahmen gedrückt sein. Wenn man nun ganz vorsichtig mit einem dünnen Gegenstandzwischen den MEtalrahmen und dem schwarzen Plasteteil geht und VORSICHTIG raushebelt, bekommt man das Miststück raus und kann hinten dran die Mutter anziehen. Bei der Honda ist auf dem Gewinde eine Feder und oben drüber eine Mutter. Wenn man nun die Mutter weiter anzieht, wird der Spiegel fester.

    Ich habe einmal den Spiegel heil rausbekommen, und zwei Spiegel bei der Aktion zerstört..... Bei der RV werde ich beide Spiegel neu bestellen, und dann das Experiment bei den alten Spiegeln wagen, kann aber noch dauern, hab an der Honda noch Baustellen abzuarbeiten....


    Gruß Peter

  • e-raser , sorry hab bis jetzt ganz vergessen nochmal nachzuschauen!


    habe meinen Spiegel von vorne ganz entspannt auseinander bekommen. habe es im Prinzip so gemacht, wie Peter es auch beschrieben hat. ich hab mit einem kleinen Schraubenzieher das Blech ein bisschen aufgehebelt und bin dann zwischen Gummi und Spiegelglas mit dem Schraubenzieher. Das Glas ist an der Stelle jetzt ein bisschen brüchig, ist aber alles vom Gummi verdeckt


    IMG_20200331_102251.jpg



    vielleicht geht es besser, wenn du dir zuerst den Stoß vom Gummi suchst


    IMG_20200331_102336.jpg





    IMG_20200331_102908.jpg



    wenn du deinen auch auseinandergenommen hast wäre es nett, wenn du ein Bild von der Fassung in der die Mutter liegt hochladen könntest. ich hab gerade Hoffnung, dass ich meinen doch noch retten kann :)

    Gruß Axel

  • Danke fürs dran denken :)


    Update meinerseits: Spiegelglas abnehmen war zwar etwas knifflig, aber mit viel Vorsicht machbar.


    ABER: Das Teil wieder zusammen zu bekommen... Mission Impossible, zumindest für meine Hände und meinen Geduldsfaden. Habe für schmales Geld nun zwei neue Spiegel, also auch endlich rechts einen. Thema für mich abgehakt.