Motorenöl in der Kurbelwelle / Zylinder

  • Hallo,


    mir ist leider mein Membranblech gerissen. Danach war natürlich die Zylinderlaufbahn hinüber. Ich konnte das abgerissen Blech herausfischen und hatte zum Glück noch eine Ersatzmembrane da. Ich habe jetzt die Membrane getauscht + neue Seitendeckeldichtung. Als ich den Neu geschliffenen Zylinder montiert habe lief sie auch wieder. Leider musste ich dann immer wieder feststellen das sie schwer anspringt und ersteinmal sehr stark qualmt... Hab dann mal den Zylinderkopf abgenommen und festgestellt das viel zu viel Öl im Zylinder ist. Das erklärt auch das schlechte Anspringverhalten und den starken Rauch. Auch Öl tritt seitlich an der letzten Schraube an der linken Motorhälfte in Richtung Fußdichtung aus. Wahrscheinlich läuft mir mein Kurbelwellenraum voll mit Öl...


    An was könnte dieses Problem liegen ? Hat das abgerissene Blech was an der Kurbelwelle verändert ?


    Ich freue mich auf eure Antworten :)


    Viele Grüße Robert

  • Hallo,

    Erstmal würde ich schauen ob es Getriebe bzw.Motoröl oder 2 Takt öl ist!

    Dann kannst du die Fehlerquelle schon mal eingrenzen.

    Gruß Matthias

  • Hallo.

    Ich glaube Twins meinte auch Getriebeöl.

    Beim 2-Taktöl kannst du ja sehen ob der Behälter leerer wird.

    Beim Getriebeöl könnte man höchstens das Öl rauslassen und dann 500ml wieder rein.

    Wenn dann nach einer Zeit nur noch 400ml drin sind zum Beispiel, weisst du was es ist.

    Könnte mir vorstellen, dass da Teile von der Membrane oder vom Halter im Motor innen was kaputt gemacht hat und deswegen auch Getriebeöl in den Brennraum gelangt.

    Gruß

  • Hallo,

    Das Getriebe Öl wird nicht Richtig Verbrannt...ich Denke die Grün Verfärbung konnte daher kommen.

    Es wäre auch der Fall das sie sehr Warm wird da sie Höher Verdichtet.

  • Twins

    Das Getriebeöl ist in diesem Fall ein Nasskupplungstaugliches Motoröl. Wie sollte das die Verfärbung herbeiführen.


    @ waldbockracer


    Lass dein Getriebeöl mal in einen Messbecher ab und schau wieviel da noch rauskommt. Wenn da zb 150ml fehlen, weißt du wo das öl im motor herkommt.


    Die zweite Option, das ist bei mir passiert, die ölpumpe lässt durch. In diesem Fall sickert das Motoröl auch im Stillstand ins Kurbelgehäuse bzw in den Vergaserstutzen.

    Fülle den Tank randvoll und sieh dir nach ein oder zwei Tagen mal den Stand im Tank an.


    Lg Thomas

  • Hallo,

    Ganz einfach...das Getriebeöl wird nicht Richtig mit Verbrannt und sorgt somit zu einer Höheren Verdichtung .Der Zylinder wird Wärmer ..ist mir bei der 1972er Dt passiert. Ein Teil wird aber mit Verbrannt..somir der Grüne isolator der Kerze.

  • Hallo,

    Ist mir Selbst jetzt noch nicht Passiert...

    Die Pumpe ist ja eine Kolbenpumpe..eventuell drückt sich das Öl am kolben vorbei?

    Gruss Matthias

  • Ich hatte auch das Problem, dass nach langer Standzeit das Zweitaktöl bis im Auspuffkrümmer stand und ich den Kickstarternich durchtreten konnte ! Auspuff abgebaut , Zündkerze raus, gefühlte zwanzigtausend mal gekickt und dann den halben Stadtteil eingenebelt.

    Danach lief sie, aber die Nachbarschaft war nicht erfreut über meine Starts, da sie die erste viertel Stunde immer

    stark qualmte !

    Jetzt ist sie trocken und alle sind glücklich !

    Dem Motor selbst hat es nicht geschadet, aber der Auspuff geht natürlich mit der Zeit zu und der Ölverbrauch ist unnötig hoch !!!

    Verrückt? Ich? Nee. Das hätten mir die Stimmen doch gesagt !
    82er RV 50 orange

  • Die Lösung ? Es kam nur noch ein Austausch in Frage !

    Neue Pumpe und alles ok ! Denkste ! Dann war auf einmal der Zulauf vom Öltank

    undicht. Nach mehreren Versuchen war der dann dicht.

    Anschliessend war dann die Leitung zum Kurbelwellenlager defekt.

    Neue bestellt , eingebaut, alles dicht und trocken !!

    Das nächste mal mache ich direkt alles neu !

    Verrückt? Ich? Nee. Das hätten mir die Stimmen doch gesagt !
    82er RV 50 orange