Vorstellung und Frage zur RV90

  • Hallo zusammen,


    Ich bin der Bernd aus 50189 Elsdorf und seit gestern besitzer einer RV90. Meine Hobbys sind Oldtimer (Eher Autos als Moppeds) Flippern, Modellbau und grundsätzlich Basteln😁. Ich bin gelernter Energieanlagenelektroniker. Ich gucke schon länger nach einer RV da ein Freund in den 90iger dieses Mopped hatte und ich damit ein paar runden drehen durfte. Ich findes dieses Bike einfach nur geil!.


    Jetzt direkt mal zu meiner Frage, ich denke diese wurde schon mehrfach beantwortet aber ich bin da auch ein bisschen faul etliche Beiträge zu durchsuchen daher möchte ich es mir etwas erleichtern und direkt zusammen mit meiner Vorstellung Fragen stellen.


    Die RV 90 die ich mir zugelegt habe läuft echt beschissen, Sie qualmt ohne ende und nimmt das gas nicht an. Ich habe zuest vermutet das die Ölpumpe defekt oder falsch eingestellt ist. Dafür habe ich das komplette öl abgelassen und ohne öl gestartet. Nur ein par minuten laufen lassen ohne gemisch zu tanken. Leider ohne erfolgt. Vorher habe ich natürlich den vergaser genauer unter die lupe genommen, dieser macht einen guten eindruck bzw. Sieht es so aus das dieser vor nicht alzulanger Zeit gesäubert gewartet wurde. Meine vermutung liegt darin das eventuell getriebeöl verbrant wird! Darauf komme ich weil ich dies schon gewechselt habe und nur sehr wenig altöl im Getriebe vorhanden war. Auch tropft öl am auslass zum Auspuff und das sieht sehr neu und nach getriebeöl (10W40) aus. Kann das sein? Habe leider keinerlei unterlagen oder zeichnungen. Hat jemand vieleicht soetwas zur Hand? Würde ich gerne Abkaufen (Reperaturanleitung etc. Wo ersichtlich ist wie die ölpumpe, vergaser etc. Ei gestellt wird).


    Vielen dank.


    Gruß an alle.

    Bernd

  • Hallo Volker,


    Vielen Dank, ich hoffe das ich in der nächsten Zeit mal Spass an der RV haben werde, momentan ist das leider noch nicht der Fall😉


    Gruß

  • Hallo zusammen,


    Ich bin ein Stück weiter bzw. hat sich bestätigt das Getriebeöl in den Verbrennungsraum gelangt. Der Auspuff stand voller Öl! Ich habe den Motor schon zu ca. 40 Prozent auseinander genommen, warte aber derzeit auf den Bestellten Pollradabzieher. Was aber sehr hilfreich wäre wenn mir jemand eine Reparaturanleitung als .pdf zur verfügung stellen könnte damit ich nötige einstellmaße weiß. Es ist auch zu erkennen das an dem Motor schonmal jemand dran rumgeschraubt hat und ich denke das etwas falsch zusammen gesetzt wurde. Was ich auch komisch finde ist das ich auf der Seite wo die Kupplung sitzt an der Kurbelwelle keinen simmering sehen kann und ich denke nicht das sich diese auf der Brennraumseite befinden, was eigendlich sehr unüblich wäre. Sicher kann ich mir aber nur sein wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.


    Dankeschön.

  • Hallo,

    Erstmal...sicher das es kein Getrenntschmierungsöl war?

    Das passiert wenn die Ölpumpe nicht dicht ist.

    Der wellendichtring auf der Rechten Seite befindet sich durchdacht hinter dem Lager...somit wird das rechte Lager mit dem Getriebeöl geschmiert.

    Gruß Matthias

  • Hallo Matthias,


    Ja bin mir sicher, denn ich habe Freitags das Getriebeöl gewechselt und wie angegeben 700 ml aufgefüllt. Samstags habe ich nachdem ich die Ölpumpe Trocken gelegt habe und es nicht besser wurde, das Getriebeöl einfach mal wieder abgelassen um sicher zu gehen und es kamen nur 500 ml wieder raus, der rest stand im Auspuff. Ich habe davon ein Video das ich hier aber nicht hochladen kann da es von der Dateigröße her zu groß ist.

  • Hallo,

    Wenn du dir Sicher bist ,dann ist es der Kurbelwellen Simmering Rechts.

    Gruß

  • von der Logik her mit der Feder zur Schwungmasse, so kann der Druck der Vorverdichtung nicht so leicht entweichen. Auf der anderen Seite zeigt die Feder auch in Richtung Kurbelwange.

    mit schraubenden Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • in diesem Fall ist das maßgebliche Medium das unter Druck stehende Gas-/Luftgemisch im Kurbelgehäuse:!:

    mit schraubenden Gruß aus dem Münsterland


    Martin


    :125::125::50: und eine 90er

    "Die Mehr-Spaß-Maschine"(n) - Suzuki März 1978


    "Wenn du nicht reparieren kannst was kaputt ist wirst du verrückt" - Mad Max, Fury Road

  • in diesem Fall ist das maßgebliche Medium das unter Druck stehende Gas-/Luftgemisch im Kurbelgehäuse:!:

    Hallo Martin,

    Da gebe ich dir Recht...obwohl im Kurbelgehäuse Unterdruck und überdruck endstehen.

    Gruß Matthias

  • Mahlzeit ihr zwei,


    Vielen Dank für die Info. Die Bestellte Repanleitung läßt leider auf sich warten, aber so kann ich schonmal weiter schrauben.


    Gruß

    Bernd

  • Hallo Lampi,


    Habe ich oben im Text nachgeftragt und auch jemanden aus dem Forum direkt angeschrieben aber bis jetzt kam da nix daher habe ich mir eine Bestellt. Ist aber immer noch nicht eingetroffen. Wenn du eine als PDF hast kanndt du mir die gerne zukommen lassen. (b.m1981@gmx.de)


    Danke.

    Gruß

    Bernd