Vergaser Einlass auffräsen?

  • Guten Morgen zusammen, da ich meinen Motor Komplett neu aufbauen muss, eine frage.

    Macht es sinn den Vergaser einlass direkt auf 16mm aufzufräsen? Bzw. kann ich trotzdem noch den 14er Vergaser an dem 16er durchgang beutzen?

    Lg

  • Der 14er Vergaser passt auch auf den auf 16mm gefrästen Ansaugstutzen. Die Maße stehen für den Innendurchmesser am Ansaugstutzen bzw. den Vergaserdurchmesser. Wenn du den Motor sowieso zur Revision zerlegst und den Ansaugstutzen eh bearbeitet, solltest du gleich auf die 16 mm gehen, dann hast du alle Optionen zum Vergaser, ohne noch einmal das Gehäuse zerlegen zu müssen.


    Gruß Achim

  • Hey Achim, danke für deine Antwort.

    Das der vergaser dann noch passt, ist klar. Es geht mir darum, ob es was ausmacht wenn ich den 14er Vergaser vor das 16er loch hänge.

    Oder ist es ratsam noch größer zu werden?

  • Einen kleineren Vergaser an einem großen Stutzen zu montieren, bringt mE keine Nachteile mit sich. Viel mehr als 16 mm Durchmesser am Stutzen werden kaum machbar sein, die Wandung wird dann zu dünn und dann hast du da eine Schwachstelle. Auch ein größerer Vergaser als 16mm wird ohne Schleif-u. Fräsarbeiten am Gehäuse nicht machbar sein, da fehlt einfach der Platz. Ich selbst habe einen 16er Vergaser am 16er Stutzen.


    Gruß Achim

  • Hallo,

    Laut Foto ist es doch ein 14er Loch..wieso noch grösser machen?

    Das Öl Zufuhr Rohr kannst Du nicht Raus machen.

    Gruß Matthias

  • Hey, wollte es auf 16mm auffräsen um hinterher die Möglichkeit zu haben einen 16er vergaser dranzuhängen. Bin nicht der leichteste und möchte mir die Option offen halten. Der Motor ist aktuell auseinander also wäre die Möglichkeit jetzt da

  • doofe Frage... bist du dir sicher, dass das 14mm und nicht bereits 16mm sind?

    Mein Seitendeckel hat original bereits 16mm Innendurchmesser (sieht augenscheinlich von der Größe so aus wie bei dir) . Das wäre ansonsten nämlich noch eine Alternative: sich einen originalen Seitendeckel mit 16mm Loch zu besorgen.


    IMG20210109230311_autoscaled.jpg

  • Oke, da muss ich mal nachmessen. Wusste nicht das es verschiedene gibt. Bin von 14mm ausgegangen. Ich werde heute nachmittag mal nachmessen. Danke für die Info. Lg

  • Ich habe einen auf 16 mm gefräst ! Das Röhrchen wird mit weg gefräst, muss nicht in der Mitte sein, hauptsache ist frei und kommt Öl raus 😉! Würde aber auch gegen den 14er tauschen wenn du möchtest ! Ich möchte gern auf original umrüsten !

  • Guten Morgen zusammen,


    zu dem Thema kann ich auch etwas beitragen. Habe mir vor kurzem einen weiteren Rumpfmotor gekauft. Dort war ein Tum210 Seitendeckel verbaut. Der hat original 16mm Durchmesser.


    Da ich mir mit meinem ersten Motor das Getriebe zerstört hatte, hatte ich mir damals einen neuen Motor gekauft. Bei diesem Seitendeckel Tum179 ist mir aufgefallen, dass sich wohl der Vorbesitzer mit dem Thema auffräsen schon beschäftigt hat.


    Man sieht recht schön was mit dem eingelassenen Stahlbolzen dann passieren kann. Der Seitendeckel ist wohl nicht mehr zu gebrauchen?


    Gruß und einen schönen Sonntag


    Markus

  • Hallo,

    Das "Röhrchen" für das 2 Takt Öl ist deswegen so Lange damit sich das öl richtig mit dem Benzin vermischt und nicht erst an der Wandung entlang Läuft.

    Gruß Matthias

  • Moin, wow vielen dank für die vielen Antworten. Ich habe gerade auf den Fotos geschaut und ich habe einen TUM210 also Original 16mm wenn ich es richtig verstanden habe. Ich fahre gleich mal zu der RV und Messe nach. Vielen lieben Dank

  • Moin, Hahne schrieb mal in einem Beitrag das sei egal !!

    Hallo,

    Also mit 90Prozentiger Sicherheit hatt ein Tum210er Deckel 16mm!

    Wer sein Ölrohr Abfrässen will,der kann das gerne tun!

    Bei den Suzuki 2 Taktern zb.Ts400 gibt es extra eine Lange Ölschraube die in den Einlass eingeschraubt wird.

    Das ganze macht auch Sinn!

    Aber wie gesagt..ist nur ein Tipp von mir.

  • Ich selbst habe einen TUM 179 aufgefräst. Original endete das Röhrchen bündig im Stutzen (war ein 8 mm-Stutzen), da stand nichts über. Habe darauf geachtet, dass das Röhrchen frei und durchgängig ist und plan am Stutzen abgeschliffen. Fahre mit dem 16mm-Stutzen schon seit ca. einem Jahr ohne Probleme. Hatte damals auch den Beitrag von Hahne gelesen und mich ans Werk gemacht.


    Gruß Achim