Neues EU-Gesetz | TÜV/HU-Pflicht für Zweiräder bis 50ccm soll kommen

  • Hi Leute,


    es sind neue Wohltaten aus Brüssel geplant, zwar ist (zum Glück) noch nichts in Stein gemeißelt, aber falls jemand die Petition unterschreiben möchte:

    https://www.openpetition.de/pe…bis-50-ccm-in-deutschland



    Auszug aus dem Petitionstext:

    Das EU-Parlament zieht in Erwägung eine Hauptuntersuchungs-Pflicht (HU) für Kleinkrafträder (bis 50 Kubikzentimeter Hubraum) einzuführen.

    Gegen diese Maßnahme sollte vorgegangen werden.


    Begründung

    Grundlage der Forderung einer Einführung der HU-Pflicht ist eine Studie, "die ein Konsortium von Instituten und technischen Prüfunternehmen verfasste".(https://www.motorradonline.de/…r-mit-50-ccm-und-weniger/)

    Basis dieser Studie sind Fallzahlen aus Regionen Spaniens vor und nach der Einführung der PTI (Periodische Technische Inspektion). Diese Fallzahlen wurden dann auf die Zahl der Zwei- und Dreiräder in ganz Europa hochgerechnet.

    Dies ist eine unzuverlässige Vorgehensweise, da in den verschiedenen Ländern Europas, vor allem auch in Deutschland, andere Verkehrs- und Fahrzeugzustände herrschen. Man könnte somit nicht die Situation eines Landes auf andere Länder, konkret das Land Deutschland, generalisieren.

    Laut FEMA (Federation of European Motorcyclists` Associations) werden weniger als ein Prozent der verursachten Unfälle mit einem motorisierten Zweirad durch einen technischen Defekt verursacht.

    Die für die Forderung verantwortlichen Institute und Prüfunternehmen würden selbstverständlich von einer Einführung der HU-Pflicht profitieren. Es stellt sich also die Frage, ob der Grund für die Forderung der Prüfunternehmen und -institutionen wirklich die Fahrzeugsicherheit oder doch eher der Profit ist.

  • Wenn ich davon ausgehe das die HU, gleichbedeutend ist wie bei uns das Pickerl (§57a), muss ich mich direkt wundern das ihr sowas nicht habt. Bei uns muss jedes Fahrzeug seit jeher, jährlich zur Überprüfung.

  • Hallo,

    Wenn die Hauptuntersuchung bis 50ccm kommt ist kein Vorteil zum Motorrad mehr..

    Schild kostet ca 50euro und dann die Hauptuntersuchung alle 2 Jahre 60euro.

  • Wenn ich davon ausgehe das die HU, gleichbedeutend ist wie bei uns das Pickerl (§57a), muss ich mich direkt wundern das ihr sowas nicht habt. Bei uns muss jedes Fahrzeug seit jeher, jährlich zur Überprüfung.

    Mofas und Mopeds erhalten in DE ein Versicherungskennzeichen. Betriebserlaubnis und das Versicherungskennzeichen reichen zum fahren aus. Glaube für 2021 habe ich um die €34,- (Haftpflicht) gezahlt.


    Zweiräder mit mehr als 50ccm brauchen ein amtliches Kennzeichen, damit geht's alle 2 Jahre zur HU und man erhält seinen Stempel. Kosten liegen so um die €70,- bei mir in der Ecke

  • In Österreich ist jedes Kennzeichen amtlich. Haftpflicht für ein zweisitziges Moped 100 euro aufwärts. Überprüfung ist jährlich und kostet geschätzte 40 Euro. Ihr lebt als eh auf der Insel der Seligen. Und die Nova spart ihr euch auch.

  • Bin gespannt ob die das auch bei mir in Holland vorhaben..

    Hier brauche ich nicht einmal mit dem Motorrad zur Hauptuntersuchung. Dachte anfangs das ich mit dem atc350x da hin muss, das ging dann aber auch erst los ab 400kg.

    Wäre aber nicht so mein Ding, wenn die das einführen wollen..

    1840_ddm1.gif



  • Na bei deinem Fuhrpark !!!

    Das wäre bei der Menge ein bisschen blöd die Hauptuntersuchung..:pinch:

    1840_ddm1.gif



  • Ich muss jährlich mit 10 Fahrzeugen zum Pickerl. Das ist lästig, zeitaufwendig und teuer.

  • Ihr lebt als eh auf der Insel der Seligen. Und die Nova spart ihr euch auch.

    Was Kfz angeht mag es in DE wirklich besser sein, aber da sind andere Länder - wenn wir mal ehrlich sind - um Welten günstiger.

    Ich zumindest, würde euch das kleine Versicherungskennzeichen gönnen. Das gibt es seit diesem Jahr übrigens auch als Folie <X


    Und Insel der Seligen ^^ ... da möchte ich ein Veto einlegen.

    Laut OECD-Studie hat Deutschland letztes Jahr Belgien von Platz 1 verdrängt - DE ist weltweit das Land mit den höchsten Steuern und (Sozial-)Abgaben.



    Aber das soll hier auch kein Nudelvergleich werden, wer jetzt mehr Netto vom Brutto hat.