Vergaser RV50 identifizieren

  • Hatte ich zuvor irrtümlich als Konversation eingestellt-sorry.


    Hallo,

    Habe einen Mikuni Vergaser verbaut bei dem ich bei der Identifizierung strauchele.

    - Markierung deutet auf einen 10-er Vergaser hin (272-10)

    - Messen des innendurchmessers zur Motorseite bin ich bei 19,8 cm

    - Messen des kleinsten Innendurchmessers im Vergaser ungefähr 14 cm (leider ist mein Messchieber zu klein)


    Kann mir jemand weiterhelfen ?

    Bräuchte die Info wegen korrekter Bedüsung. Gehe davon aus, dass es sich um einen 14-er Vergaser handelt und ich somit eine 65 Düse benötige. Würde passen, da bisher eine 59er Hauptdüse verbaut war und ich bei Vollgas nur mit gezogenem Choke volle Leistung hatte.

  • Hi, kann dir darauf leider keine Antwort geben, da unwissend.

    Der Beitrag steht aber auch in einerganz falschen Rubrik, so wird er evtl. nicht gelesen!
    Am besten nochmal neu posten !
    Gruß

  • Ok, danke, dann hab ich definitiv einen 14-er. Leider krieg ich den vergaser nicht sauber zum laufen.

    - läuft sauber ca. 2 km

    - fängt dann an zu stochern, Leistungsabfall

    - Zündkerze weiß, hat entweder z7 viel Luft oder zuwenig Sprit


    Ich hätte es verstanden, wenn die Kerze schwarz ist. Aber weiß obwohl ich eine größere Düse eingebaut habe verstehe ich nicht.


    Denke jetzt noch an zwei Optionen:

    - schwimmerstand nicht ok, habe ich aber eingestellt

    - düsennadel eine Stufe höher


    Weitere tips jederzeit willkommen. Werde euch informieren.

  • Oder dein moped zieht Falschluft. Oft dichten die vergaserflansche schlecht bzw kann dein kw simmering undicht sein.

  • Ich wollte Euch noch eine Info geben wie die Vergaserabstimmung (14-er Mikuni-Vergaser) gelaufen ist, evt. für andere die auf das Thema stoßen auch interessant:


    Bei der Restaurierung der rv50 hatte ich ein vergaserüberholset geholt und dabei die Düsen und Dichtungen erneuert. Allerdings: Das im dem Set enthaltene Schwimmernadelventil hatte eine andere Länge als das Original Ventil.


    Bedeutet, dass die ursprüngliche Schwimmereinstellung nicht gepasst hatte. Weiterhin hatte ich das Nachbauset auch nie wirklich dichtbekommen. Mein Tip: Alte Teile aufheben !!!


    Ich habe das alte schwimmernadelventil inkl. dem Sitz gereinigt und wieder eingebaut. Motor läuft jetzt sauber, vorher lief sie nur mit gezogenem choke.


    Einziges Restmanko: bei vollgasfahrt verschluckt sie sich / läuft nicht sauber. Zündkerzengesicht deutlich zu hell. Habe mir ein Mikuni Hauptdüsenset (gibts im Internet für 20 EURO) bestellt und werde die 65-er Düse gegen eine 70-er wechseln. Hoffe das sollte oben hinaus helfen.

  • Wenn sie sich bei vollgas verschluckt, hört sich das nach zu fett an. Wie hast du die Nadel gehängt?