USB Port für RVs mit 6 Volt

  • Hab mal einen Versuch gestartet , wie ich

    mein Handy auch während der Fahrt vom 6 Volt Bordnetz speisen kann.

    In der Bucht gibt’s nen 6-24volt Wandler

    für 2,99€.

    Hab den schon mal kurz mit meinem iPhone

    über eine Qi-Ladestation im Stand und bei laufenden Motor getestet.👍

    https://www.ebay.de/itm/153871569979


    DA7B12B0-C25C-4CFB-9019-64ADD3A4672F_autoscaled.jpg

    Verrückt? Ich? Nee. Das hätten mir die Stimmen doch gesagt !
    82er RV 50 orange

  • Hallo Heisenberg,


    das ist ein interessantes Thema, mit dem ich mich auch schon beschäftigt habe. Wir planen zu viert eine kleine Camping-Tour, da braucht es Saft unterwegs.

    Dazu habe ich diesen, bzw. diese Spannungswandler gefunden, es gibt verschiedene Modelle:

    https://www.amazon.de/dp/B086DVD7DW


    Der große Vorteil: Die sind fertig konfektioniert mit USB-Ladebuchse und (hoffentlich) wasserdicht verkapselt.

    Nachteil: Die große Unbekannte, wie hoch die Ladespannung steigt, wenn der Motor hochdreht. Habe Angst vor einer evtl. Überspannung, die das Handy killt.

    Leider kann mein fast neues Handy kein induktives Laden, denn mit deiner Lösung kann das gar nicht erst passieren.


    Somit läuft es wohl auf eine große Power Bank hinaus und das Navi entfällt. Wäre auch Stilbruch an dem schönen, alten Moped 8|


    Gruß: Marc

    Edited once, last by Fahrer222 ().

  • Wie hoch wird die Ladespannung wohl gehen (können). Bei einer 12 V Anlage max 14,4 V.
    Bei einer 6V Anlage 6,9-7,2V.
    Das Teil verträgt 20V. Also.. wo soll das Problem sein?

    Skyteam V-Raptor 250

    It´s never too late not to...

  • Hallo my01,


    auch auf die Gefahr hin unhöflich zu sein (man antwortet bekanntlich nicht mit einer Gegenfrage):

    Warum fliegen die Birnchen durch, wenn der Motor hoch oder sogar überdreht, die sollten mit den von dir angegebenen 7,2 Volt doch auch zurechtkommen?

    Wie gesagt, geht es um das angeschlossene Endgerät. Egal ob 1000 Euro Handy oder Navi, beides soll im Idealfall geladen, aber keinesfalls zerstört werden.


    Ich habe leider nur rudimentäre Ahnung von Elektrik, lerne aber gerne dazu!

    Es wäre schön, hier eine Lösung zu finden, will aber auch nicht den Thread von Heisenberg kapern.


    Gruß: Marc

  • Hallo,

    Die Birnchen fliegen durch wenn erstens keine Batterie oder kein Wiederstand vorhanden ist.

    Am besten anstatt den Gleichrichter einen Kokusanregler verbauen.

    Der Spannungswandler kann ja bis zu 20v..das Reicht.

    Gruß Matthias

  • Hallo my01 und Twins.


    Vielen Dank für eure Erfahrungen. Habe mich etwas eingelesen und denke, das sollte tatsächlich funktionieren. Habe mir erstmal nur den Spannungsumwandler bestellt um ihn auszutesten und zu Messen.

    Eine USB-Buchse hab ich noch nie gemessen, melde mich gerne mit den Ergebnissen :)


    (Danke auch für den Hinweis auf den Kokusan-Regler. Das oben war nur als eine rhetorische Frage gedacht, da bei meinem Moped alles funktioniert und der Widerstand bereits erneuert wurde.)


    Gruß: Marc

  • Das ist ja eine Versuchsbeschreibung und keine Empfehlung.

    Und zum Schluss habe ich ja auch eine Frage gestellt!

    Gegenfragen sind erlaubt und antworten gewollt!

    Und Matthias wird bestimmt noch ein Testergebnis von

    seinem Wandler vorstellen, odee

    Verrückt? Ich? Nee. Das hätten mir die Stimmen doch gesagt !
    82er RV 50 orange

  • @FA222: Zwischen dem Endgerät und der Bordspannung liegt der Spannungswandler. Und der regelt bis zu 20 V auf 5V (USB-Spezifikation) herunter. Der Vergleich mit den Birnchen passt m.E nicht.

    Skyteam V-Raptor 250

    It´s never too late not to...