Posts by mash211

    Hallo Gemeinde,


    man glaubt es kaum, mich gibt es noch. 3 Jahre später, +1 Kind, ein cooler Nachbar der mir hilft und es geht weiter ....


    Mittlerweile ist der Motorblock wieder zusammengebaut und kurz vor der "Heirat". Der Block wurde gestrahlt und ich habe diesen mit Klarlack lackiert. Die Dichtung zwischen Zylinderkopf und Zylinder haben wir durch das Übermass manuell bearbeit. Es steht nichts in den Kolbenraum und es ist etwa noch 1 mm Spiel. Hoffe das passt so und es wird kein Debakel.


    Wie schon viele hier berichtet haben habe ich auch den Batteriesäureschaden. Die Roststellen haben wir so gut wie möglich geschliffen und dann mit einem Roststopp "grundiert". Den kompletten Rahmen will und kann ich nicht behandeln, ich will das meine Fuffie endlich wieder Auslauf hat und auf die Strasse kommt. Dies ist auch der Ansatz ...


    Markante Probleme beheben, also Schadensbegrenzung, wenig Aufwand und so schnell wie möglich wieder auf die Strasse.


    Da wären wir dann auch schon beim Thema von heute.


    Die Stelle beim Batterierfach sieht einfach nicht gut aus. Ich könnte jetzt natürlich nur Klarlack drüber lackieren, oder ich finde vielleicht doch die passende Farbe. Wer kann mir bei der Farbe von meiner RV helfen, gibt es diese in einer klaren Definition? Oder kann ich vielleicht sogar den Originallack beziehen?


    Für Eure Anregungen und Hilfe bin ich wie immer sehr dankbar.


    Gruss


    Markus


    Anbei ein paar Bilder

    Noch ne Frage bezüglich des Einbaus vom Kolben. Auf dem Kolben ist ein Pfeil. Muss der Pfeil nach oben zeigen oder nach unten Richtung Auslass? Hab gerade den Kolben mit dem Pfeil nach oben verbaut. In einem anderen Forum hab ich aber zur A50K gelesen dass der Pfeil Richtung Auslass zeigen muss.


    Gruss


    Markus

    weiter geht die wilde Fahrt ins Neuland :)


    Der Motorblock ist nun auch vom Gehäuse getrennt und die neuen Dichtungen am Motorblock eingebaut. Als wir den Motorblock entfernt haben, haben wir festgestellt dass die Simmerringe auf der linken Seite nicht mehr gut sind. Wisst ihr wo ich diese neu bekomme? Ausserdem suche ich die Führungen oder Dämpfer durch die die Stangen für die Motorblockhalterung geschoben werden. Diese haben diese Gummieummantelung. Gibt es diese noch neu? Kenne leider die genaue Bezeichnung von dem Teil nicht, daher hänge ich mal ein Bild an.


    Gruss


    Markus

    Files

    • DSC_0648.JPG

      (671.02 kB, downloaded 28 times, last: )

    Hallo Rv-Gemeinde,


    es geht bei mir tatsächlich weiter. Mein Nachbar hat sich erbarmt und er geht mit mir zusammen das Projekt weiter an :)


    Wir haben mal den rechten Teil des Motorblocks abgenommen, da meine Fuffie an dieser Stelle sabbert. Ausserdem ist jetzt mal der gehohnte 4 PS Zylinder drauf. Mir stellt sich nun die Frage nach der richtigen Übersetzung. Bis jetzt hatte ich 15/32 drauf. War mit der Übersetzung eigentlich immer recht zufrieden wobei ich in der Endgeschwindigkeit schon etwas mehr haben will. Was bringt denn mein 4 PS-Zylinder mit dem neuen Innenmass (auf dem Kolben steht das Mass 44,97 mm) mehr an Leistung? Lohnt es sich die Übersetzung z.B. auf 16/32 zu ändern? Hat jemand Erfahrungen?


    Gruss


    Markus

    Für jemanden der eigentlich schon weiss wie das ganze aussehen muss, trifft das bestimmt zu. Hier aus dem Forum will nicht zufällig jemand für mich ein Service Manual auf den Kopierer legen?


    Würde selbstverständlich für die Unkosten aufkommen. *Friendly grins


    Gruss


    Markus

    Hi prelude,


    danke für den Hinweis, so macht das dann auch Sinn. Werde das die Tage dann mal ausprobieren.


    Leider habe ich kein Werkstatthandbuch, hast Du eines? Wo bekommt man denn eines her.


    Deine Kritik ist durchaus angebracht, dass sieht man auch einige Posts weiter oben, dass ich das mittlerweile auch eingesehen habe. Zu Beginn blieb mir aber nicht viel. Ich Stand vor der Wahl entweder ich hätte alles in eine Werkstatt gegeben, oder ich machs selbst. Habe mich für den zweiten Weg entschieden. Es war dringend notwendig zu handeln, denn die Reifen waren am Ende. Vorne war noch der erste Reifen drauf. So kam dann eben das eine zum anderen. Sicherheit geht absolut vor und ich werde mich nicht drauf setzen, wenn das nicht zu 100% passt.


    Wollte unbedingt die Schrauben mit dem Suzuki-Logo weiter nutzen, neue habe ich keine gefunden. Die Schrauben sind jetzt poliert, bei manchen hat das aber nichts mehr genutzt. Wenn mir jemand neue Schrauben hätte mit Suzuki-Logo, würde ich diese sofort nehmen.


    Gruss


    Markus

    Hallo RVler,


    bin mal wieder im Keller. Man glaubt es nicht, ich hab das Vorderrad auf die Nabe bekommen und es ist mal dran. Bitte schaut mal ob das bei Euch auch so montiert ist. Hatte leider keine Bilder wie es vorher war. Bei mir ist es jetzt so, dass jeweils ganz aussen eine Beilagscheibe ist.


    Vorausgesetzt die Nabe passt so, komme ich zum nächsten Problem. Bei der Bremse passt was nicht, es sind neue Belege drauf aber ich finde die Einstellung nicht wie diese montiert werden muss. Es gibt ja diese Markierung wie weit der Hebel gehen darf und ich bin jetzt schon weit drüber raus. Bitte werft doch mal einen Blick auf das Bild DSC_0238, das passt so nicht wie muss es sein?


    Gruss


    Markus

    Files

    • DSC_0235.JPG

      (2.91 MB, downloaded 18 times, last: )
    • DSC_0238.JPG

      (3.21 MB, downloaded 21 times, last: )

    Hi Zepfm,


    die Felgen sind fertig, die neuen Reifen sind schon drauf. Neue Bremsbeläge sind montiert. Die Elektrik hat keine Probleme, habe ich auch nicht angefasst. Der neue Tacho ist da, aber noch nicht montiert. Mir fehlen die passenden neuen Ritzel. Auspuff hätte ich jetzt den alten drauf gelassen. Wenn es einen geben würde der bei nahezu gleicher Form etwas bei der Leistung bringt, würde ich mir das schon überlegen. Hatte das eigentlich mal mit Hahne vor, aber leider ist der Meister ja nicht mehr unter uns.


    Werde morgen ein paar Bilder zum aktuellen Stand machen.


    Gruss


    Markus

    Gut


    hätte nicht gedacht dass ich in diese Situation komme, aber leider komme ich nicht mehr weiter.


    Mittlerweile habe ich glaube ich mehr Lack auch dem Boden gelassen als meine Fuffie jemals durch Rost verloren hat. Wir kommen also an die Stelle wo ich auf Euch hoffe!


    Es ist eine Erkenntnis, die mir sagt das der "Schuster bleib bei Deinen Rappen" .


    Wer kann mir hier vor Ort bem Zusammenbau meiner Fuffie helfen. Anfahrt, Abfahrt (Benzin) und ein Kasten Bier incl. Verpflegung vor Ort geht auf mich. Schlafmöglichkeiten hab ich für einen ganzen Mechanikertrupp. Wenns mehr sein sollte, dann auf privat. Zylinder, Reifen, Tacho alles ist da, oder ich beschaffe was noch fehlt.


    Wer diesen Thread von Beginn an gelesen hat, weiss dass es mir nicht um ein Investitionsobjekt für die Bucht geht! *Schmalzmodus EIN" Mir geht es darum das Erbe meines Onkels zu erhalten. Solange es mich gibt wird es meine Fuffie in meinem Haushalt geben.


    Es tut weh zu sehen, dass dieses Schmuckstück der 70iger mittlerweile seit über einem Jahr ein Dasein in Einzelteilen in meinem Keller fristet. Die Kleine wird 40 und ich will mit neuem Zylinder, neuer Übersetzung, neuem Tacho und neuen Reifen dieses Jubiläum feiern. *Schmalzmodus AUS"


    Das klingt alles wie ein Hilferuf, jup das ist es auch. Wer sich angesprochen fühlt sollte sich bitte bei mir hier übers Forum mit der Handynummer melden. Melde mich dann und wir machen einen Termin aus.


    Es würde mich sehr freuen wenn sich jemand finden würde der mir aus der Patsche helfen kann. Ach ja, ich wohne ca 50 km entfernt von Stuttgart und ca 35 km entfernt von Ulm. Lachingen ist der Standort meiner kleinen Susie.


    Gruss


    Markus


    Der Thread sagt es, ich bin ein Anfänger!