Posts by CotterPin

    Hallo Wilfried,


    imho ist ein Forum u.a. zum sammeln von Wissen und Erfahrungen gedacht.

    Es hat nicht das primäre Ziel viele Beiträge zu haben, sondern mit Beiträgen gefüllt zu sein, die ein möglichst positives Ergebnis haben. So können nachfolgende Suchende von dem Ergebnisen partizipieren, anstatt in zig halbfertigen Beiträgen herumzusuchen und nichts zu finden.


    Deshalb sollte man vor allen Dingen, bevor man eine Frage stellt, schon mal die Suchfunktion bemüht haben. Hier wärst du z.B. auf diesen Beitrag -von vor gut zwei Wochen- gestoßen. Da hatte wer das selbe Problem, hätte er nur noch dazu geschrieben ob die Vorschläge zum Ziel geführt haben :/

    Ich vermute das es geholfen hat, der Thread-Eröffner hat sich darauf hin ja nicht mehr gemeldet, was ich für eine Unart halte.

    Oder er ist zu langsam mit der Schrauberei und teilt uns das Ergebnis später noch mit.


    smilie_l_001.gif

    Ironiemodus AUS


    um dir die Suche zu vereinfachen sei gesagt:

    der Aufbau ist bei allen Modellen identisch.


    Dass du den Kolben bei Harald gekauft hast sagt ja nichts über die Passung aus.

    Einfach den neuen Kolbenring mal in den Zylinder stecken und mit dem Kolben bis ca 3-4 mm unterhalb des oberen Bohrungsende schieben. Wenn jetzt eine 010er Fühlerblattlehre zwischen die Enden des Kolbenringes bekommst, sollte man den Zylinder ausmessen lassen, es dürfte sich ein Übermaß ankündigen.


    Kolbenringe sind zum Abdichten und nicht zum Verschleißausgleich vorgesehen.

    Ich weiß dass der Beitrag älter ist, aber falls doch mal jemand in der Suche drüber stolpert...


    die Wahl der Leuchtmittel ist nicht egal, sondern vom Blinkrelais abhängig


    lastabhängige Relais werden zwar immer seltner, sie benötigen definierte

    Watt-Zahlen, damit die Blnkfrequenz stimmt


    elektronischen Relais ist der Anschlußwert egal, solange der zulässige Gesamtwert nicht überschritten wird

    Hallo Christian,


    wenn die Lima in Schlüsselstellung 2 ausreichend Saft liefert ist doch gut, ohne Licht zu fahren ist heutzutage nicht mehr erlaubt und sinnvoll war es noch nie.

    Es sei denn du willst die kleine als Fluchtfahrzeug einsetzen, was aber aufgrund der Leistungsdaten auch nicht sinnvoll erscheint.


    Wenn du dir die Mühe gemacht hast die gefühlt 50 Threads die irgendwie auf den 12V-Umbau hinauslaufen durchzulesen, hättest du festgestellt dass da noch keiner die Lösung gefunden hat.

    Falls doch, lass es mich bitte wissen, ich konnte über zwei Jahre gesundheitsbedingt nicht bzw nur bedingt mitlesen.

    Suche dir einen Thread der deiner Poblemlösung nahe kommt und stelle dort dann ggf weitergehende Fragen.

    -zig Threads mit einer identischen Problemstellung sind imho eher kontraproduktiv.



    bist du dir sicher dass durch das Honen der Kolben noch zur Bohrung past?


    wenn ich die Bilder so gegeneinader halte muß am Zylinder schon (imho) ordentlich was an Material runtergekommen sein.


    welches Maß hast du am Kolbenringstoß?

    wenn es sich nur um die Länge handelt, so kann man das auch verlängern


    der Verteiler besteht aus

    - dem Gehäuse mit zwei Löchern

    - dem Deckel mit einem Loch und dem sich darin befindenden

    - eigentlichen Verteiler, der die drei Züge verbindet


    das Gehäuse läßt sich nach meiner Erfahrung einfach auseinanderziehen,

    vorher das freie Maß am Gasgriff ermitteln

    Meterware für Zug und Hülle gesorgen,

    ablängen und mit neuen Nippeln versehen, fertig


    wenn du keine Erfahrung mit Zügen hast, eine gute Fahrradwerkstatt sollte dir für kleines Geld weiterhelfen können. Meterware gibt es da auch;)

    vielleicht sollte man mit dem Einfachsten anfangen, der Tachowelle.

    erst einmal komplett ausbauen

    Welle und Hülle trennen und von allen Schmierstoffen befreien

    Welle dünn mit Öl einstreichen, zusammenbauen, fertig


    wenn du dem Antrieb eine ebensolche Reinigung mit vollständiigen zerlegen und fetten gönnst, dürfte dein Tacho sich spätestens beruhigen


    und bitte keine Kabelbinder, das mögen die Wellen auf dauer nicht

    ....

    1. werden die Hauptlager nicht mehr ordentlich geschmiert und 2. läuft deine Ölpumpe trocken. Wenn die ordentlich "frisst", geht sie fest mit dem Ergebnis, dass die Antriebswelle aus dem Getriebe auch leidet und irgendwas nachhaltig kaputt geht.


    ...

    Hallo Peter,


    deinen Ausführungen möchte ich nahezu uneingeshränkt zustimmen.


    aber

    Bei den RV Modellen wird nur das linke Hauptlager und darüber auch das Pleullager direkt mit Öl versorgt. Das rechte Hauptlager wird nur durch den Ölnebel aus der in den Einlasskanal eingebrachten Ölmenge geschmiert.

    Wird eine RV mit Mischungsschmierung betrieben verhindert ein Prallblech -welches das Öl im Normalfall im linken Hauptlager halten soll- dass das Öl aus dem Gemisch überhaupt nicht erst bis ans linke Lager gelangt.


    Die Kickstarterwelle -welche die Ölpumpe antreibt- wird eine festgehende Ölpumpe nicht beschädigen, zumal zwischen den beiden Bauteilen eine Kunststoffkupplung als Vibrartionsdämpfer und Sollbruchstelle eingebaut ist.

    Hallo Neuling,


    das ist ja mal eine interessante VorstellungX(


    aber mal im Ernst, so was fragt man seinen Kumpel unter vier Augen vielleicht auch im kleinen Kreis bei einer Tasse Kaffee oder einer Flasche Bier am Lagerfeuer.


    Aber öffentlich im Netz:?:<X:/:rolleyes:

    Hallo zusammen,

    erst einmal Dank für die Genesungswünsche, aber die haben leider nicht viel genutzt, ich werde eine nichtschraubende Immmobilie bleiben.


    Mein Mittelungsdrang ist zwar ungebrochen, aber mit dem verbleibenden PC-Equipment und der Unfähigkeit meine Finger zu bewegen hält sich mein Elan diesbezüglich zur zeit in engen Grenzen.

    Ich gelobe Besserung :whistling:

    Hi Uli,


    der Kontakt wird durch den im Polrad befindlichen Nocken gesteuert. Suche aber nicht einen so stark ausgeprägten Nocken wie sie beim Ventieltrieb von 4-taktern Verwedung finden.


    Wenn du den Magetismuses nicht überwinde kannst, :saint:

    es gibt auch amagnetische / antimagetische Lehren. wie zB diese HIER