Posts by Sven75

    Einfach mal Welle oben am Tacho abschrauben und Vorderrad drehen... Dann siehst du schnell ob sich die Welle dreht oder nicht. Das selbe kannst du auch an der Radnabe tun, hier müsste sich ebenfalls im Inneren (Wellenaufnahme) was drehen... Somit kannst du den Fehler schnell eingrenzen.

    Den Zylinderkopf brauchst nicht unbedingt abmontieren...

    Zündkerze raus (um Kompression herabzusetzen), Auspuff abmontieren, am Polrad drehen und von unten in den Auslass reinschauen. Genau gegenüber liegen die zusätzlichen Spülkanäle.


    Von wo nach wo hast du denn gemessen? Die 22mm halte ich für nicht fahrbar... Das würde bedeuten, dass der Auslass enorm früh geöffnet wird.

    Höchstwahrscheinlich fehlen die 5mm von der Gussbüchse:

    Screenshot_20240130_191348.jpg

    Normal, das an der Leitung (vergaserseitig) noch das Öl heraus tropft... Dein Ölbehälter befindet sich ja seitlich oben direkt unter der Sitzbank. Damit es nicht mehr tropft, müsstest du deine Ölleitung theoretisch über die Sitzbank hängen. ;)

    So wie es aussieht ist das "Rückschlagventil" vergaserseitig verdreckt oder verklebt und schließt nicht mehr richtig.


    IMG_20240127_190021.jpg

    Der Widerstand sollte über ein Kabel braun/weiss angeschlossen werden/sein. Ist der Widerstand noch ok, kannst du da einen Wert messen oder ist er zerbröselt und deshalb abgeklemmt?

    Ich denke eher, das ein anderer Schaltplan passt...

    Von deiner Zündplatte (Kabelbaum vom Motor her kommend) kommen da die Kabelfarben gelb, gelb/weiß, grün, schwarz und blau?

    Gelb sollte für gewöhnlich alleine gesteckt sein und Gelb/weiß ist ein alternativer Abgriff der Licht und Ladespule. (bei manchen Modellen ist der gelb/weiße Abgriff nicht vorhanden)

    Bei kalten Temperaturen müsste das Gemisch eher abmagern, da die Luft eine höhere dichte und somit mehr Sauerstoff Gehalt hat...

    Bei einem funktionalen und gut abgestimmten Vergaser sollte das jedoch keinen so markanten Unterschied (außer beim Kaltstart) machen.

    Möglicherweise ist die Gleichrichter Diode defekt und macht einen Kurzschluss über die Ladespule auf Masse. Klemm einfach mal den Gleichrichter ab und schau was deine Batteriespannung macht...

    Ja, die Rede war zum einen von gezogener Kupplung... Praktisch kein Schiebebetrieb, sondern gleicht eher ein vor sich hin tuckern im Stand.

    Da das cci System direkt auf die Kurbelwelle und in den Ansaugtrackt sifft ist es legertechnisch gesehen eher ein geringeres Problem. Auch bei geschlossenem Schieber kommt mehr Öl an der KW an, im Vergleich zum Gemischbetrieben 2 Takter.

    Ich muss noch was nachlegen. Die 80km/h von Timmelsjoch abwärts waren mit gezogener Kupplung und im Standgas, ab und zu mal ein kleiner Dreher am Gas damit die Schmierung passt . Der Motor musste also nicht leiden, die Bremsen umso mehr.

    Die Schmierung beim CCI System passt immer, egal in welcher Gasstellung, das ist der Vorteil der Getrenntschmierung. ;)

    Batteriespannung gemessen? Blinker Leuchtmittel überprüft ob auch 6v und keine 12v verbaut sind?

    Liest sich so, als würde deine Batteriespannung zusammenbrechen.

    Wie schon erwähnt, gibt oder gab es 2 Varianten der Vape (mit und ohne Drehzahlbegrenzer) was eigentlich beim 2 takter irrelevant ist.

    Um es nochmals zu verdeutlichen, was mit sanftem drosseln gemeint ist: Beispiel neues Auto, hier werden die Drehzahlen ebenfalls Elektronisch (sanft) begrenzt und man hat nicht das ruckeln, wie bei einem Fliehkraft Drehzahlbegrenzter.