Posts by kfk804

    Hallo miteinander,

    Den Frust von der Seele geschrieben, einen Kaffee getrunken und in aller Ruhe nochmal versucht, und plötzlich gibt der Deckel nach und alles klappt.

    Meister Röhrich: danke für die Nachfrage.

    Ich wünsche einen schönen Sonnabend.

    hallo miteinander. Ich versuche nun schon seit mehreren Stunden, den rechten Motordeckel zu demontieren. Schrauben sind alle heraus gedreht, alles, Vergaser, Kickstarter, Ölnippel, Kupplungsschnecke ist demontiert. Öl ist abgelassen. Aber der Deckel löst sich nicht, auch wenn ich mit sanften Hammerschlägen nachhelfe. Gibt es da noch irgendetwas zu beachten, oder wo setze ich am besten mit einem Hebel (Schraubenzieher) an?

    Wenn ich versuche, den Deckel von hinten loszuschlagen, scheint sich auch immer was zu rühren, zumindest läuft unten ein bisschen Restöl raus. Der vermeintliche Spalt schließt sich aber, sobald ich mit den Schlägen aufhöre.

    du musst den Ständer zerlegen, die Halterung brauchst du nicht. Einfach den Bolzen am Ständer ausbohren (mit einen 8mm Bohrer) und schon hast du den Ständer und die Feder. Ich habe die Ständerhalterung an der Fußrastenanlage geringfügig an den Kanten abschleifen müssen, damit der Ständer gut klappt. In die RV-Halterung (dort ist eine 10mm Bohrung) habe ich mir ein Stück Messingrohr als Buchse eingesetzt und so den Durchmesser auf 8mm reduziert. Ständer draufgesetzt und alles mit einer Schaube M8 und Mutter gesichert. Die Feder noch einhängen und das Ergebnis sieht so aus:


    20200716_064149_autoscaled.jpg20200716_064203_autoscaled.jpg

    Warum die Bilder auf dem Kopf stehen - ich versteh's nicht

    Seitenständer montiert. Das Aufbiegen der Laschen am Ständer hat bei meiner RV, Bj. 75, nicht gereicht. Ich habe mit der Schleifscheibe die Ständerhalterung der Fußrastenanlage leicht abgeschliffen, lackiert und zusammengebaut. Ständer ist richtig prima, klappt perfekt. Kann den Tipp nur empfehlen.

    Ich habe aber in meinem 10er Mikuni auch eine 105 Hauptdüse drin. Habe Ersatzdüsen in der Größe 110 und 115. Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, hat sich damit auch schon einmal das Forum ausführlich befasst. Es gibt vermutich unterschiedliche Düsenbezeichnungen.

    Hallo miteinander,

    ich suche ein Service-Handbuch für die RV50, vielleicht hat das ja jemand als PDF.

    Viele Grüße aus dem Allgäu.

    bei meiner, Baujahr 1975, sitzt das Schloss von unten in der unteren Gabelbrücke. Mit einem kleinen Schraubenzieher zwischen das Gehäuse und das Abdeckplättchen fahren und mit viel Gefühl das Plättchen herausheben. Da kommt dann auch der Keilstift, der alles zusammen hält, mit raus. Dann lässt sich das Schloss nach unten herausziehen. Es ist noch eine Feder in der Passung, die vermutlich eingerostet ist. Die auf jeden Fall mit tauschen. Den Keilstift nicht ausbohren, sonst passt der Stift vom neuen Schloss nicht mehr. Einbauen sollte dann kein Problem sein.