Posts by martipi

    Auch von mir als RV 90-Freund (hatte sie 44 Jahre) ein herzliches Servus aus dem Süden. Freche Frage: mit Rückspiegeln hast Du es nicht so 🫣? Naja, man soll ja sowieso immer nach vorne schauen, gerade in diesen Zeiten 🤭. Nix für ungut, viel Freude mit den RVs, Martin

    Hallo Ummi,


    so ganz täuschst Du Dich wirklich nicht. Ich habe mal meine RV 125 mit der neueren 4-Takt Van Van verglichen. Die alte Suzi hat nur 7 cm Gummiauflage (waffelförmig), die neuen 125/200er haben 9 cm (nur längs geriffelt). Habe Schuhgröße 45, aber keine Probleme. Sind Deine Gummis evtl. schon recht abgenutzt?


    Standfeste Grüße Martin

    Servus vom anderen Ende der Republik

    und ein herzlicher Gruß an einen Gleichgesinnten. Auch wenn die große Mehrheit der Forumsmitglieder zweitaktet und gelegentlich die 125/200er als Falschtakter bezeichnet, ist es doch eine tolle Gemeinschaft mit unglaublich großer Hilfsbereitschaft. Den Austausch „in natura“ mit anderen Hamburger VanVan-Fahrern kann ich nicht ersetzen, aber alles andere geht natürlich über das Forum.


    Im Moment ist es vielleicht wegen der Urlaubszeit etwas ruhiger und außerdem wird jetzt gefahren und nicht geschraubt. Bei EBay findest Du ein weißes vorderes Schutzblech (is aba koa Blech net!) aus GB für rd. 65€. Ich persönlich finde die Form ziemlich einfallslos und habe daher meine Fender gekürzt und gerundet. Decken dann zwar nicht mehr so gut, ist halt persönliche Geschmacksfrage.


    So, genug, jetzt erst mal viel Freude mit der VanVan und viele Grüße Martin

    50ccm haben auch Mofas ;)

    Korrekt, hatte mich nicht eindeutig ausgedrückt. Meine Frage hätte heißen müssen: „25 km/h Mofas auch erwünscht?“ Aber dann stimmt die „50“ nicht mehr, die alten Mopeds durften 40 km/h, dann gab es mal die 50 km/h-Regelung und jetzt die unlogischen 45 km/h (und schneller gehen sie ja eh alle).

    Also: die „25“ bleibt rätselhaft, denn die Saxonette hatte 30 ccm (Achtung: Klugscheissermodus).

    Zum Glück haben wir sonst keine Sorgen 🤗.

    Meistens kühlt sich der Markt ja zum Saisonende wieder ab, und wenn die stark angestiegenen Energiepreise bei vielen die Spielräume für Spielzeuge enger machen, lässt die Nachfrage vielleicht noch mehr nach. Die besonders hochpreisigen 200er stehen lange und einige werden schrittweise im Preis reduziert.


    In Italien gibt übrigens auch öfter mal ein Angebot, Problem ist die Anreise, vor allem, wenn die Kiste dann doch nicht so gut ist, wie im Inserat dargestellt. Vielleicht einfach mit Urlaub verbinden.


    Eines bleibt natürlich als Binsenweisheit: die Van Vans werden nicht mehr. Aber im Vergleich zu Big-Bikes aus den gleichen Baujahren sind die Preise schon irre.


    Kopfschüttelnde Grüße Martin

    Interessanter Neu-Einstieg in dieses Forum. Ich formuliere es mal so:


    „Hallo Hermes, ich bin neu hier und interessiere mich für die Probefahrt 2022. Wo genau findet denn das Meeting statt, Zeltplätze gibt es ja viele. Ich stelle mich dann im Forum noch vor. Danke schon mal für die Info.

    Grüße Paul Frank“.


    Sorry, aber mir geht das „Ins-Haus-fallen“ ohne Gruß und Interpunktation einfach gegen den Strich. Das ist nicht der Umgangston, der hier gepflegt wird. Nichts für ungut. Grüße in die Runde, Martin

    gibt es bei Suzuki Fahrzeugmodelle mit einen größeren Motor in der Bauweise der RV 50/90 Motoren?

    Für die 125er RV wurde ja auch schon eine andere Bauform gewählt.

    Da kommt mir nur die Suzuki A100 in den Sinn. Der Motoraufbau scheint identisch, trotz der unterschiedlichen Verrippung von Zylinder und Kopf. Auch 4-Gang, 6 V. Angegeben sind 9,5 PS, die Frage ist, nach welcher Norm gemessen wurde.

    In EBay-Kleinanzeigen wird derzeit eine angeboten, ohne Preis, gegen Gebot. Könnte vielleicht eine Basis für leichtes Tuning sein.

    Servus Lampi,


    interessante Diskussion hier 👍. Als ich meine 1975er RV 90 kaufte, war ich Student und lebte in München. Günstiges und ideales Stadtgefährt, gekauft aber vor allem wegen der damals einzigartigen Optik. Zuvor war die Dax eigentlich Favorit gewesen.


    Nachhaltigstes Erlebnis war eine (aus heutiger Sicht: tollkühne) Fahrt auf der Autobahn A8 Richtung Salzburg. Damals noch zweispurig. Ein Reisebus, der lange hinter mir war und wegen des dichten Verkehrs mich nicht überholen konnte, rauschte plötzlich an meinem rechten (!) Lenkerende vorbei, auf der Standspur. Ich war danach nie mehr mit der RV auf der Autobahn 🥵.


    Seit ich auf dem Land wohne und die Susi nicht mehr als „Stadtfahrzeug“ brauchte, war sie mir auch auf den Landstraßen zu langsam, sprich: gefährlich, weil dich jeder überholen will. Deshalb kamen erst die Van Van 125, dann die 200er und als Restaurations-Projekt die RV 125 ins Haus, für den Kurzstreckenverkehr ein e-Scooter.

    EC2F1ECA-44E6-4AEE-9199-B339B4441D05_autoscaled.jpg


    Gefahren bin ich früher auch andere Kaliber, von der BMW R60/5 über die Honda „Güllepumpe“ bis zur Suzuki Bandit. Vielleicht liegt’s am Alter, aber mein perfektes Gerät ist die RV 200. Reicht für meine Zwecke.


    Und nun aber Schluss, weil ich jetzt frühstücken muss (Ruhestand hat auch seine guten Seiten 😛) Martin

    Ich hatte meine RV90 über 40 Jahre, im unveränderten Serienzustand und stets gut gewartet. Sie brachte ihre 70-72 km/h nach Tacho, gelegentlich 75 km/h. Bin 1,92m bei 85 kg, also kein japanischer Suzuki-Testfahrer.


    In den 70er Jahren wurde in der Zeitschrift „Das Motorrad“ immer wieder ein Tuning auf 10PS angeboten, allerdings ohne Angabe, wie das gehen soll. Mir haben die 6,3 PS (andere Versionen gab es wohl nie in D) ausgereicht angesichts der Leistung der Trommelbremsen und des Fahrverhaltens der Ballonreifen.


    Wer was zum Heizen sucht, hat die Van Vans nicht verstanden - nur meine persönliche Meinung.

    Grüße an die RV-Gemeinschaft, Martin

    Servus, danke für die Rückmeldung. Auch bei meiner RV 125 ist die Pumpe aus zwei 40er HT-Rohren zusammengesteckt, damit der Eindruck des dickeren Griffes entsteht, silbern lackiert. Reicht mir erst mal, weil ich mir die Phantasiepreise für oft verrottete Originalpumpen nicht antun werde.

    Gute Fahrt mit dem schönen Stück!

    Servus Frank,


    danke für die schöne Vorstellung und Glückwunsch zur RV. Es sind zwar nach Deiner Schilderung ein paar Baustellen vorhanden, aber das wichtigste hast Du schon geschafft: sie ist da!


    Tolle Ausführung, scheint die Tracker-Version zu sein, mit dem hochgesetzten Schutzblech vorne und dem kurzen hinteren Schutzblech. Interessantes Rücklicht, das nicht der Suzuki-Hundeknochen ist. Und die Ritzelabdeckung habe ich in dieser Form auch noch nie gesehen. Luftpumpe vorhanden! Und viel Chrom an Scheinwerfer, Halterung und den Instrumenten. Vergleiche mal Bilder mit den „normalen“ RV 125.


    Dein zweites Bild mit der Rückansicht der RV und der Honda Dax ist ja der Wahnsinn, wenn man den Grössenunterschied der Reifen sieht.


    Na, dann viel Freude mit der Neuen! Martin

    Hallo Klabautermann,


    das war völlig problemlos. Habe auf der japanischen Website bestellt und mit Kreditkarte den Artikel mit Zoll und den Versand bestellt. Musste das Paket dann auf dem Postamt abholen (war nicht zu Hause gewesen) und dort noch 6€ für Handling bezahlen, vermutlich wegen der Zwischenstation über den deutschen Zoll. Das lief sicher über Luftfracht, 4 Tage nur!

    Also, kein Papierkram für mich. Lohnt sich auf jeden Fall, meine 200er Suzi fährt sich gefühlt stabiler als meine 125er ohne. Und wie schon geschrieben, aufbocken ist auch prima möglich, dazu der Schutz vor dem aufsetzen.


    Kannst ja gerne von Deinen Erfahrungen berichten, wenn Du bestellt hast.

    Viel Erfolg, Martin

    Servus Jeffrey,


    ich nehme mal an, Du meinst die 125er 4-Takt-Van Van? Da gab es im August 2021 in der Rubrik „Vorstellungsrunde“ (da kannst Du Dich übrigens gerne ausführlicher selbst vorstellen👍) ein paar Beiträge, kurzes Zitat:


    Zwei Schrauben sind ganz unten am Getriebe: Die im dreieckigen Flansch ist der Ölablass. Hinter der anderen ist eine Feder und ein Rastpilz, der den Leerlauf arretiert.

    Bei meiner hatte mal eine unfähige Werkstatt die falsche Schraube für den Ölablass gehalten und danach den Rastpilz verkehrt herum wieder hineingesteckt gehabt, danach ließ sich der Leerlauf auch kaum noch finden.

    Du schreibst zwar von einer schleichenden Verschlechterung, aber vielleicht kannst Du dennoch mal nachschauen, ob dort alles noch stimmt.


    Nachfolgend hat noch jemand eine Skizze dazu angefertigt. Ich hatte bei meiner 125er das gleiche Problem, Leerlauf finden war immer ein Geduldsspiel.


    Vielleicht hilft es ja in Deinem Fall. Gute Fahrt, Martin

    Hallo Karl,


    Du bist in einem der nettesten und hilfsbereitesten Foren gelandet, die es gibt. Da dies hier ein Treffpunkt von RV-Begeisterten ist (und nicht eBay oder Google), sei so nett und stelle Dich kurz vor. Dazu gibt es eine eigene Forumsrubrik (Vorstellungsrunde), ebenso für Angebote und Gesuche.


    Viel Freude im Forum und viel Erfolg bei der Suche nach dem Tank! Martin

    Hallo Paul, besten Dank für die detaillierten Angaben! Wird schwierig sein, meine Suzi anzuliefern (750 km hin und rück) und zwei Monate auf sie zu verzichten und dann wieder abholen. Aber die Firma macht einen sehr kompetenten Eindruck.

    Viele Grüße Martin

    Hallo Paul, tolle Konstruktion (über die Auspuff-Integration musste ich schmunzeln 👍😉).

    Zwei Fragen: hat RMS die Musterpläne parat, um evtl. weitere Exemplare zu fertigen? Und wozu dienen die Bügel an den Rückseiten der Koffer?

    Schöne Reisen weiterhin! Martin