Posts by RV129-79

    Hallo Alois,

    den Passo di Tremalzo bin ich zum letzten Mal vor 35 oder mehr Jahren offiziell gefahren. Dafür soll es Sondergenehmigungen geben? Das letzte was ich gelesen hatte, war, dass die Italiener alles was da motorisiert hoch fährt bis zu 90 Tagen beschlagnahmen darf und auch macht. Ich dachte der wäre nur noch für Wanderer und Mountainbikefahrer erlaubt.

    Naja wenn du dazu Näheres weist würde mich das interessieren.

    Wenn du mal was außergewöhnliches und richtig offizielles fahren möchtest kann ich den Col du Parpaillon empfehlen. Französische Seealpen. Den bin ich schon mit Sportenduro DRZ400E , Cagiva Elefant 750 und Ducati ST2 gefahren, echt geil. UND erlaubt.


    Gruß Peter

    Hallo Wilhelm,

    willkommen im Forum. Das gute Stück sieht ja noch gut aus. Bis auf die Ritzelabdeckung inklusive Luftpumpe komplett. Es sollte bestimmt keine große Aktion sein die Gute wieder auf die Strasse zu bringen.

    Nach der Zeit würde ich den Vergaser zerlegen, reinigen und neu bedüsen mit original Mikuni Teilen, erhältlich bei Topham Vergasertechnik. Den Luftfilter auf jeden Fall erneuern sonst zerbröselt er und du hast den ganzen Schmodder im Vergaser. Getriebeöl nach der Zeit tauschen. Eigentlich steht hier irgendwo alles wenn du die Suchfunktion benutzt.


    Gruß Peter

    Hallo Leon,

    wie Martin schon geschrieben hat sind hier einige Beiträge zum Thema Ölpumpe nachzulesen. Das CCI Patent von Suzuki macht Sinn und hat Vorteile, allerdings beinhaltet es die Pumpe und die Ölleitungen. Bei "NIPPON-Classics" gibt es eine ziemlich gute Beschreibung zum Ölkreislauf CCI-System.

    Ohne die Schläuche muss man definitiv ein Gemisch tanken. Ich denke das geht eine Weile gut und dann geht irgend was über den Jordan. 1. werden die Hauptlager nicht mehr ordentlich geschmiert und 2. läuft deine Ölpumpe trocken. Wenn die ordentlich "frisst", geht sie fest mit dem Ergebnis, dass die Antriebswelle aus dem Getriebe auch leidet und irgendwas nachhaltig kaputt geht.

    Mein Rat, besorge dir die Schläuche, für die RV 50 gibts die noch zu kaufen bei Suzuki, und fahre das Teil so das es hält. Es gibt auch einen Artikel " Zerlegen einer Ölpumpe" den kannst du dir auch mal anschauen und schauen, ob das gute Stück sich überhaupt noch dreht oder schon platt ist. Wenn du noch Fragen hast einfach schreiben, alles andere sollte in den Suchfunktionen zu finden sein.


    Gruß Peter

    Hallo Wilhelm,

    es gibt für den T6 wie schon geschrieben wurde Träger die bis 250 Kg zugelassen sind. Allerdings kommt es auf die zulässige (hintere) Achslast an. Bei meinem LT sind 150 Kg zugelassen und eingetragen. Wenn ich 250 Kg eintragen lassen wollte, müsste ich eine Auflastung beantragen was allerdings keinen Sinn macht, denn ab 3500 Kg zul. Gesamtgewicht ist jedes Jahr TÜV fällig. Mit dem LT nehme ich ohnehin nichts schwereres mit, die Suzuki reicht vollkommen aus.

    Die angebotenen Heckträger kosten um 850 Euro aufwärts.



    Gruß Peter

    Hallo,

    der Größenunterschied ist nicht wirklich erkennbar. Die Taschen unterscheiden sich nur im Design, das heißt die Klappe der blauen Tasche ist runder, weniger stylisch geformt.

    @ Matthias (Twins) wenn du die Taschen mal live sehen möchtest, sowohl beide originalen und auch die "Nachgefertigten" wäre das kein Problem. Schreib mich einfach mal an um was auszumachen. Mir wäre es auch wichtig, dass eine weitere "neutrale" Meinung hinzukommt.

    Zum Logo,

    Es würde jemanden geben, der das Logo entsprechend aufflockt, die Originalen sind aufgebügelt. Man sollte sich aber bewusst sein, dass es sich um ein eingetragenes Label handelt. Mir ist das egal da ich die Taschen nicht als "Raubkopie" in Massen anbiete, sondern ausschließlich hier im Forum, für Forenmitglieder ohne jegliche Gewinnabsicht! Dessen sollte sich jeder bewusst sein. Ich suche mal alles raus was ich gekauft habe um einen Preis festzulegen. Ich möchte daran keinen Gewinn haben!!!


    Wenn ihr noch Fragen habt, gerne.


    Gruß Peter

    Hallo Leute,

    heute habe ich mich mit Jürgen getroffen der freudlicherweise seine original blaue Tasche zur Verfügung gestellt hat.

    Hier sind jetzt die ersten Muster.

    Den gelben Stoff hatte ich nach Farbtabelle bestellt....viel zu hell. Die blaue Tasche kommt sehr gut ans Original. Von der Form usw. sind beide gut gelungen. Die Qualität ist .....naja, vielleicht schreibt Jürgen was dazu.

    Melde michSatteltasche 1.JPG sp


    äter nochmal.





    Satteltasche 2.JPG


    Zum VanVan Logo schreibe ich später noch was.


    Gruß Peter

    Ich habe das gerade richtig gestellt, es ist natürlich der hintere Lastwiderstand. Da es doch einige gibt die auf 12 Volt umgebaut haben, sollte doch der Ein oder Andere so ein Teil übrig haben. Im Netz finde ich nur 25 und 50 Watt, hinein kommt aber ein 30 Watt Lastwiderstand..


    Gruß Peter

    Hallo Forengemeinschaft,

    immer noch auf der Suche nach Teilen suche ich einen hinteren Kondensator für die RV125.

    Wäre jemand bereit von so einem Teil ein Bild einzustellen?

    Sind diese Kondensatoren auch an den anderen RVs verbaut? Und welche Werte haben die?.


    Danke im Voraus Peter

    Hallo,

    in Kleinanzeigen habe ich die Dinger nicht mehr gefunden. Also hat jetzt jemand Arbeit. Hoffentlich jemand der sich auskennt und viel selber machen kann, ansonsten wird es ohnehin teuer.


    Gruß Peter

    Hallo,

    wer Lust hat kann das ja mal ausrechnen. 50ccm bei 6000 Umdrehungen bedeutet, dass 6000 mal 50 ccm Luft ( es ist ja ein Gemisch aber das Benzin vernachlässigen wir.) pro Minute angesaugt wird.

    Welche Luftfördermenge müsste der Ventilator bringen um einen Überdruck zu erzeugen?

    Was aber zu frühen Rennsportzeiten wirklich gemacht wurde, es wurden die Vergaser mit Ansaugtrichtern in Fahrtrichtung gebaut um so den "Druck" aus dem Fahrtwind zur zusätzlichen Luftanreicherung zu nutzen. Ich befürchte allerdings das das auf einer R 50 recht bescheiden aussieht.

    Gruß Peter

    Hallo Frank,

    je nachdem wo sich die Rostpickel befinden, hat es außer der Optik keinen Einfluss auf die Gabel. Wenn die Pickel außerhalb/oberhalb des Federweges sind, kannst du diese mit etwas Arbeit "aufpolieren" und dann immer etwas einfetten.

    Das siehst du recht einfach wenn du die Gabel mal richtig tief eintauchst. Oft ist es so, dass "ungepflegte Gabeln" auch an den Simmerringen undicht sind und daher der Federweg gut geölt ist.

    Wenn allerdings im Bereich des Federwegs diese Rostpunkte sind wird es "teuer"

    Je nach dem wie tief die Rostpunkte sind, muss der Holm abgeschliffen werden und entsprechend mit Kupfer und Chromaufgearbeitet werden. Das geht allerdings nicht unbegrenzt.

    Im Netz gibt es einige die so etwas anbieten, am Besten mal fragen was die dazu meinen.


    Gruß Peter

    Hallo zusammen,

    nachdem ich jetzt schon einige Pumpen wieder zum Leben erweckt habe, ist es mir endlich gelungen, mal einen kleinen Videofilm von der Funktionsprüfung zu machen. Es gab immer wieder Fragen wegen der Inbetriebnahme nach Wiedereinbau. Hierzu hatte ich schon was geschrieben.

    Wenn die Pumpe entlüftet ist und die Leitungen wieder befüllt sind, dauert es, wenn der Motor läuft eine ganze Weile bis die Restluftblasen aus der Pumpe sind.

    Achtet mal darauf, wie langsam - impulsweise-- das Öl in der hellen Leitung fließt. Diese ist für die Lagerschmierung. Die mit grünem Öl gefüllte Leitung erhält wesentlich mehr Öl. Was man da sieht ist bei ca. 4300 Umin und voll gezogenem Ölgemischhebel.

    Gruß Peter







    Ölpumpentest.mp4

    Hallo,

    wie sieht es denn mit der Laufleistung aus?

    Je mehr Laufleistung desto schlechter die Verbrennung wegen schlechterer Kompression.....mehr Verbrauch und weniger gute Verbrennung des Gemisches

    Alle Teile die für die Funktion verantwortlich sind, "leiern" irgendwann mal aus, bekommen mehr Spiel irgendwas zieht vielleicht etwas Falschluft usw.

    Vergleiche doch mal die Laufleistung beider Maschinen und schreib´s mal rein.

    Wen du die Möglichkeit hast, überprüfe mal die Kompression beider Motoren. Ich denke hier liegt dein unterschiedlicher Verbrauch und unsaubere Verbrennung.


    Gruß Peter

    Hallo Tim,

    wenn Benzin aus dem Vergaser läuft liegt das fast sicher am Schwimmernadelventil und manchmal an der Schwimmerstellung.

    Das mit dem Ölnachlaufen sollte geklärt sein.

    Gruß Peter